+
Einige der Kandidaten der FDP Maisach. 

Kommunalwahl Maisach

FDP will sich nach oben kämpfen

  • schließen

Aller Anfang ist schwer, erst recht, wenn es keinen eigenen Ortsverband gibt. Erstmals bewirbt sich die FDP in Maisach mit einer eigenen Kandidatenliste für den Gemeinderat.

Maisach– Mit den drei Kandidaten, die zur Nominierungsversammlung gekommen waren, erfüllte die FDP gerade noch die erforderliche Mindestzahl, um beschlussfähig zu sein. Die restlichen Bewerber hatten sich entschuldigt.

„Die Vorweihnachtszeit mit ihren vielen Feiern ist ein ungünstiger Zeitpunkt“, musste Spitzenkandidatin Marie-Therese Baur feststellen. Davon lässt sich die 23-jährige parteilose Kandidatin aber nicht irritieren. Sie will für die FDP zumindest einen Platz im Gemeinderat erobern, auch wenn die Studentin für Politik und Wirtschaftswissenschaften die Lage realistisch einschätzt. Immerhin konnte Baur, seitdem sie sich mit dem Gedanken trägt, sich politisch zu engagieren, acht weitere Unterstützer gewinnen, die bereit sind, auf eine Liste zu gehen.

„Wir sind wahrgenommen worden“, erzählt sie von Begegnungen mit Bürgern in der Gemeinde, wenn sie unterwegs war. Das beflügelt ihren Enthusiasmus.

Als Spitzenkandidatin ist Baur neben Zora Adjukovic die einzige Frau auf der Liste. Dazu kommen sieben Männer. Einziges FDP-Mitglied darunter ist Max Retzer, alle anderen Bewerber gehören keiner Partei an.

Thomas Biersack, Stiefvater von Baur, eröffnete die Veranstaltung, der auch FDP-Kreischef Hendrik Grallert (Gröbenzell) beiwohnte. „Der Kreisverband freut sich, dass ihr in Maisach so aktiv geworden seid“, bedankte sich Grallert für das Engagement im Vorfeld der Kommunalwahl. Gäste waren zudem FDP-Vize-Kreischefin Birgit Thomann (Emmering), FDP-Ratsmitglied Robert Bauer (Emmering) und Maisachs Dritte Bürgermeisterin Waltraut Wellenstein (SPD). 

Die Liste der FDP Maisach

1. Marie-Therese Baur 2. Thomas Biersack 3. Max Retzer 4. Christian Bratzler 5. Alexander Görl 6. Florian Härtter 7. Manuel Pfneißl 8. Lars Hempel 9. Zora Adjukovic

Da nur neun Bewerber auf der Liste stehen, beschloss man eine Mehrfachnennung der Kandidaten. Die ersten sieben tauchen dreifach, der achte doppelt und der letzte Kandidat auf der Lise einfach auf. So sind alle 24 Plätze im Gemeinderat abgedeckt.

Auch interessant: Die Themenseite zur Kommunalwahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona: Weihwasser muss aus einigen Kirchen verschwinden
Die Angst vor dem Coronavirus macht auch vor den Kirchen nicht halt. Die Deutsche Bischofskonferenz hat jetzt Empfehlungen ausgegeben, wie die Bistümer mit der …
Wegen Corona: Weihwasser muss aus einigen Kirchen verschwinden
Blaulicht-Ticker: Auto stößt gegen Zaun und kippt um
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Auto stößt gegen Zaun und kippt um
Wer wird Herrscher über die Brucker Lande? Sieben Bewerber für das Amt des Landrats
Sieben Kandidaten bewerben sich bei der Kommunalwahl um das Amt des Landrats – darunter der Amtsinhaber. Und der möchte Herrscher über die Brucker Lande bleiben – nicht …
Wer wird Herrscher über die Brucker Lande? Sieben Bewerber für das Amt des Landrats
Wieder etliche Einsätze: Sturm Bianca fordert die Feuerwehr
Jede Woche ein neuer Sturm: Nach Sabine, Victoria und Yulia hat in der Nacht auf Freitag Tief Bianca im Landkreis gewütet. 30 Mal musste die Feuerwehr ausrücken. Zum …
Wieder etliche Einsätze: Sturm Bianca fordert die Feuerwehr

Kommentare