1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Maisach

Maisacherin (18) wird auf Heimfahrt in S3 sexuell belästigt - S-Bahn gestoppt

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Das anhängende Symbolbild kann zu redaktionellen Zwecken mit dem Zusatz „Bundespolizei“ im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verwendet werden. 03.07.22 9 Euro Ticket
 Grafing Bahnhof
Eine 18-Jährige wurde in der S-Bahn zwischen Pasing und Langwied von einem Mann sexuell belästigt. © Symbolbild „Bundespolizei“

Eine junge Frau wurde von einem Mann in der S-Bahn belästigt. Fahrgäste halfen ihr und sorgten dafür, dass die S-Bahn stoppte.

Maisach - Eine 18-jährige Maisacherin wurde auf der Heimfahrt in der S3 begrapscht. Laut Polizei passierte der Vorfall am Freitag gegen 1.15 Uhr zwischen Pasing und Langwied.

Ein 26-Jähriger hatte die Maisacherin bereits am Bahnhof in Pasing angesprochen. Dann nahm er in der S-Bahn gegenüber von ihr Platz. Als der Zug losfuhr, bedrängte er die 18-Jährige und streichelte ihr über die nackten Beine. Das bemerkten andere Fahrgäste, beschützten die Frau und informierten den Lokführer. Die S-Bahn wurde gestoppt. Bis die Bundespolizei eintraf, war der 26-Jährige aber schon weg. Allerdings kam er wieder und beleidigte einen 21-Jährigen, der der Frau geholfen hatte. Die Beamten stellten bei dem Täter, der in Dorfen wohnt, 1,12 Promille fest. Sie nahmen ihn fest. Er ist wegen diverser Sexualdelikte polizeibekannt. Außerdem ist die Aufenthaltsgenehmigung des Nigerianers erloschen.

In der vergangenen Woche wurde eine Jugendliche am kleinen Olchinger See Opfer sexueller Gewalt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion