+
Das Maisacher Rathaus.

Aus dem Gemeinderat

Anträge sollen sich weiterhin stapeln

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Im Rathaus stapeln sich immer noch einige Anträge von Gemeinderatsmitgliedern. Jetzt hat das Gremium entschieden, die Bearbeitung zurückzustellen, bis sich die finanzielle Lage der Kommune abzeichnet.

Maisach –  Ende Juli berichtet die Kämmererin, wie sich die Corona-Krise auf Maisach auswirkt. Frühestens im Herbst oder erst bei den Haushaltsberatungen Ende des Jahres soll über die Anträge entschieden werden. Gegen dieses Vorgehen stimmten die fünf Vertreter der Grünen.

Es geht laut Amtsleiter Peter Eberlein um Anträge, die Kosten auslösen. Er hatte eine Liste mit 16 Positionen erstellt. Darauf finden sich zum Beispiel folgende Themen: eine Sporthalle in Gernlinden, ein Parkdeck am Maisacher Bahnhof und der Erwerb der Park-and-Ride-Fläche dort, eine neue Jugendbegegnungsstätte für Germerswang und Malching, die Erweiterung des Freibadgeländes, Fußgängerüberwege an den Kreisverkehren, eine feste Toilettenanlage am Volksfestplatz und die digitale Ausleihe in der Bücherei. Einige Anträge sind schon teilweise bearbeitet, andere noch gar nicht.

Bürgermeistervorschlag: Die Anträge vorerst ruhen lassen

Bürgermeister Hans Seidl (CSU) hatte vorgeschlagen, die Anträge vorerst ruhen zu lassen. Es mache keinen Sinn, dass Rathausmitarbeiter jetzt die Themen aufbereiten und Kosten ermitteln, wenn man gar nicht wisse, wie groß der finanzielle Spielraum der Gemeinde sei. Laut Eberlein ist klar, dass mit Steuerausfällen zu rechnen ist. Die Lage der Kommune werde sich verschlechtern. Vielleicht seien sogar Einsparungen im laufenden Betrieb notwendig.

Hartmut Hombach (Grüne) mahnte nochmals vehement an, dass der Gemeinderat einen Bericht zur aktuellen Finanzsituation erhalten müsse. Bürgermeister Seidl antwortete wie schon in einer vorhergehenden Sitzung, dass dieser Bericht erst Ende Juli Sinn mache, wenn nämlich das zweite Quartal abgeschlossen sei und man klarer sehe.

So liegen die Anträge auf Eis bis spätestens zu den Haushaltsberatungen. Die Grünen waren damit nicht zufrieden und stimmten gegen dieses Vorgehen.

Weitere Nachrichten aus der Gemeinde Maisach finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Ein Unfall mit zwei Lastwagen hat am Montag zu einem Verkehrs-Chaos geführt. Die Staatsstraße zwischen Germering und Planegg war stundenlang komplett gesperrt.
Crash mit zwei Lastwagen: Verkehrschaos bei Germering
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Schon in normalen Sommern ist Müll an Badeseen ein Ärgernis. In Corona-Zeiten wächst er sich zum Problem aus. Das kostet Geld – und er ist gefährlich.
Party-Gäste hinterlassen Saustall am See
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Der Bürgerentscheid hat die Weichen gestellt: Die Feuerwehren von Althegnenberg und Hörbach sollen sich künftig ein Gerätehaus teilen. Doch was sagen die beiden …
Feuerwehrhaus-Fusion: Das sagen die Kommandanten
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte
Ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass Covid 19 den Landkreis Fürstenfeldbruck erreicht hat. Gesundheitsamtsleiter Lorenz Weigl blickt auf turbulente sechs Monate …
Ein halbes Jahr Corona: Als das Virus alles veränderte

Kommentare