+
Der Täter nahm die Spardose aus der Zahnarztpraxis mit.

Er hatte angeblich Zahnschmerzen

Falscher Patient klaut Spardose aus Praxis

  • schließen

Ein ausgefülltes Anmeldeformular ist einem Dieb zum Verhängnis geworden. Der 28-Jährige suchte am Freitagnachmittag eine Maisacher Zahnarztpraxis auf und gab vor, starke Zahnschmerzen zu haben. 

Maisach  Der Mann füllte den Anmeldebogen aus, ging dann aber unverrichteter Dinge wieder – mit der Zahnsparbüchse in der Tasche, die im Eingangsbereich aufgestellt war. Da er allerdings seine Personalien wahrheitsgetreu angegeben hatte, kam die Polizei dem falschen Patienten rasch auf die Schliche. Sie nahmen den drogenabhängigen Mann wenig später in einer Münchner Obdachlosenunterkunft fest. Der 28-Jährige gestand den Diebstahl. Die rund 100 Euro aus der Sparbüchse hatte er in Rauschgift investiert.

Bei der Festnahme entdeckten die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel. Außerdem lag gegen den Mann ein rechtskräftiger Vollstreckungshaftbefehl vor. Daher wurde der 28-Jährige gegen ihn Bestand hatte, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Nach Verbüßung der Freiheitsstrafe erwarten ihn nun noch Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und des Diebstahls der Spardose aus der Zahnarztpraxis. Von seinen anfänglichen Zahnschmerzen wollte der Beschuldigte im Übrigen nichts mehr wissen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Bei den Kommunalwahlen 2020 wird in der Kreisstadt ein neuer Stadtrat gewählt, aber kein Bürgermeister. OB Erich Raff (CSU) macht seine sechs Jahre voll und scheidet …
Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Eine 34-Jährige hat in der S4 mit einem Messer einen anderen Fahrgast bedroht. Die Situation eskalierte wegen einer Zigarette.
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt ein Auto - und der Polizei sind zunächst die Hände gebunden. Auch wenn die Erklärung des Halters irrsinnig erscheint.
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören
Seit fast 30 Jahren ist Paul Dosch auf der kommunalen Bühne, seit 2014 als Bürgermeister von Althegnenberg. Der 70-Jährige würde das Amt im Jahr 2020 gerne an einen …
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören

Kommentare