1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Maisach

Falscher Patient klaut Spardose aus Praxis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ingrid Zeilinger

Kommentare

null
Der Täter nahm die Spardose aus der Zahnarztpraxis mit. © Archivfoto: Panthermedia

Ein ausgefülltes Anmeldeformular ist einem Dieb zum Verhängnis geworden. Der 28-Jährige suchte am Freitagnachmittag eine Maisacher Zahnarztpraxis auf und gab vor, starke Zahnschmerzen zu haben.

Maisach  Der Mann füllte den Anmeldebogen aus, ging dann aber unverrichteter Dinge wieder – mit der Zahnsparbüchse in der Tasche, die im Eingangsbereich aufgestellt war. Da er allerdings seine Personalien wahrheitsgetreu angegeben hatte, kam die Polizei dem falschen Patienten rasch auf die Schliche. Sie nahmen den drogenabhängigen Mann wenig später in einer Münchner Obdachlosenunterkunft fest. Der 28-Jährige gestand den Diebstahl. Die rund 100 Euro aus der Sparbüchse hatte er in Rauschgift investiert.

Bei der Festnahme entdeckten die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel. Außerdem lag gegen den Mann ein rechtskräftiger Vollstreckungshaftbefehl vor. Daher wurde der 28-Jährige gegen ihn Bestand hatte, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Nach Verbüßung der Freiheitsstrafe erwarten ihn nun noch Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz und des Diebstahls der Spardose aus der Zahnarztpraxis. Von seinen anfänglichen Zahnschmerzen wollte der Beschuldigte im Übrigen nichts mehr wissen.

Auch interessant

Kommentare