+
Die BMW Driving Academy darf sich auf Teilen des alten Flugplatzes bei Gernlinden weiter ausbreiten.

Elf Shelter zur Benutzung freigegeben

BMW darf Fursty-Nutzung ausbauen

  • schließen

Die BMW Driving Academy darf sich auf Teilen des alten Flugplatzes bei Gernlinden weiter ausbreiten. Der Gemeinderat hat gegen die drei Stimmen der Grünen und von Alfons Strähhuber (SPD) beschlossen, dass für Veranstaltungen, als Lagergebäude und Garage elf alte Shelter genutzt werden dürfen.

Maisach - Zwei Shelter sollen als Veranstaltungsraum dienen: für Fotoaufnahmen, bei Fahrzeug- oder Firmenpräsentationen, Abendessen oder Mitarbeiterschulungen. Es handelt sich nicht um offene Veranstaltungen. In einen Shelter dürfen maximal 99 Personen hinein. Und die Auflagen der Baugenehmigung durch das Landratsamt aus dem Jahr 2013 werden auch insofern berücksichtigt, als dass maximal nicht mehr als 50 Veranstaltungen jährlich zulässig sind – auch wenn die Driving Academy jetzt mehr Platz hat. Montag bis Samstag darf der Betrieb von 6 bis 23 Uhr laufen, am Sonntag von 6 bis 22 Uhr. Die Verkürzung um eine Stunde am Sonntag war dem Gemeinderat wichtig gewesen.

Bürgermeister Hans Seidl (CSU) bewertete den Antrag von BMW als positives Signal: „Das zeigt, dass weiteres Interesse von BMW da ist.“ Wie berichtet will die Gemeinde Maisach BMW unbedingt vor Ort halten und die Zusammenarbeit sogar noch ausbauen. Und auch die Stadt Fürstenfeldbruck möchte den Konzern gerne an sich binden, wenn nach dem Abzug des Militärs weitere Flächen am Fliegerhorst frei werden.

Seidl fand es gut, „dass der bestehende Baubestand umgenutzt wird“. Das sei zukunftsfähig.

Neben den beiden Sheltern für Veranstaltungen sollen weitere sieben als Lager genutzt werden. Auf Paletten und in Regalen können Möbel, Fahrzeugteile und Werbematerialien untergebracht werden. Gefahrenstoffe sind nicht erlaubt. Maximal einmal pro Tag darf mit einem Gabelstapler ein- und ausgelagert werden. Bleiben zwei weitere Shelter, die künftig eine Art Garage sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Mittwochnacht haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Die Tatverdächtigen müssen nun in Untersuchungshaft. Sehen Sie das Video der …
Polizei nennt Details: Bande wollte Geldautomat sprengen - Untersuchungshaft für Verdächtige
Einbrecher klauen Autos - während Familie schläft
Diebe haben bei einem Einbruch in Alling reiche Beute gemacht. Unter anderem stahlen sie zwei Autos.
Einbrecher klauen Autos - während Familie schläft
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
Nach der Wahl ist vor der Bürgerbeteiligung: Das Landratsamt Fürstenfeldbruck hat eine Umfrage zum Thema Öffentlicher Personen-Nah-Verkehr gestartet.
Umfrage zum Nahverkehr in der Region Fürstenfeldbruck: Wo drückt der Schuh?
CSU Alling wirft Vize-Bürgermeister aus Fraktion
Allings Zweiter Bürgermeister Hans Schröder (CSU) ist künftig Einzelkämpfer im Gemeinderat. Die nun nur noch fünfköpfige CSU-Fraktion schloss ihn aus ihren Reihen aus. …
CSU Alling wirft Vize-Bürgermeister aus Fraktion

Kommentare