Eine gemeinsame Veranstaltung für alle

Maisach legt Ehrungen zusammen

Die Gemeinde organisiert Maisach künftig einmal im Jahr eine gemeinsame Veranstaltung für alle Ehrungen. Sie soll im November stattfinden

Erstmals kommen verdiente Bürger, Feuerwehr-Jubilare, erfolgreiche Sportler, Musiker und Künstler im November beim „Empfang der Gemeinde“ zusammen. Denn Bürgermeister Hans Seidl (CSU) wollte Ordnung in die Sache bringen. Bisher wird mal da, mal dort geehrt. Langjährige Feuerwehrler bekamen ihre Urkunden zum Beispiel in den Bürgerversammlungen in den Ortsteilen. Für die Sportler gab es eine extra Ehrung.

Ab sofort werden alle an einem Abend zusammen gewürdigt, jedes Jahr im November für ihre Leistungen das Jahr über und aus dem Dezember und November des Vorjahres. Der Empfang soll abwechselnd im Saal des Bürgerzentrums in Gernlinden und im neuen Gemeindezentrum in Maisach stattfinden. Es werden der Geehrte und eine Begleitperson eingeladen, bei Mannschaften/Teams der Leiter samt Begleitung. Für musische und künstlerische Ehrungen wird die Verwaltung nun eigene Richtlinien erarbeiten.

Die Geehrten bekommen einen Geschenkgutschein im Wert von 30 Euro – auch die Feuerwehrler, die bisher eine Uhr und Wein erhalten hatten. Beides zusammen war allerdings rund 62 Euro wert. Und bei Sportteams fließen 100 Euro in die Mannschaftskasse. Im vergangenen Jahr wurden rund 2000 Euro für Ehrungsgeschenke und Bewirtung ausgegeben. Bei dieser Summe wird es sich auch künftig einpendeln. Der Gemeinderat stimmte dem neuen Ablauf zu.

von Helga Zagermann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Die Geltendorfer Grundschule hat eine neue Leiterin: Monika Völk. Die 56-Jährige freut sich auf die direkten Kontakte in einer kleineren Schule.
Neue Rektorin ist schon mitten in der Arbeit
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige

Kommentare