+
Wo sind sie denn? Die (Rathaus)-Crew der Maisacher Perle sucht Kandidaten für die Kommunalwahl.

Starkbierfest des Veteranenvereins in Malching

Starkbier-Piraten stechen in Kommunalwahl-See

  • schließen

Ganz ohne Bürgermeister Hans Seidl – zumindest den echten – musste heuer das Starkbierfest des Veteranenvereins in Malching auskommen. Eine Hauptrolle im traditionellen Theaterstück spielte das Gemeindeoberhaupt aber freilich trotzdem wieder. Da bekämpfte er ganz im Stile von „Fluch der Karibik“ den Fluch der Kommunalpolitik.

Malching – Seidl gönnte sich sein traditionelles freie Wochenende nach den vier Bürgerversammlungen in der Gemeinde. Dass das genau auf den Termin des Malchinger Starkbierfestes fiel, löste bei Gottfried Obermair – dem zweiten alljährlichen Hauptdarsteller des Stückes – Sehnsucht aus. „Er geht mir schon ab“, sagte der FW-Rat nach der Aufführung vor rund 180 Besuchern im Angerwirt. Dass Gemeinderat Leonhard Hainzinger (CSU), der beim „Fluch der Kommunalpolitik“ ebenfalls vorkam, erklärte, dass er den Gemeindechef vertreten wolle, half Obermair nicht. Der bestand darauf: „Das nächste Mal muss er wieder dabei sein.“

So richtig gefehlt hat Seidl freilich eh nicht. Sebastian Staffler schlüpfte einmal mehr kongenial in die Rolle des Rathauschefs. Und weil Malching in der Gemeinde Maisach mit der zugehörigen Brauerei liegt, wurde aus dem Schiff Black Pearl aus den „Fluch der Karibik“-Filmen kurzerhand die Maisacher Perle, mit der Staffler/Seidl mit seiner Crew Hainzinger (Thomas Käser) und Vize-Bürgermeister Roland Müller (Michael Dinkel) inmitten eines sehenswerten Bühnenaufbaus durchs Gemeindegebiet schipperte.

Rund 180 Besucher verfolgten begeistert das Theaterstück beim Starkbierfest im Angerwirt.

Ziel des Trios: Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 zu finden. Dass dabei die Malchinger ebenso wie ihre Nachbarn aus den anderen Gemeindeteilen wie Germerswang oder Maisach kräftig durch den Kakao gezogen werden, hat Tradition. Und dass Gottfried Obermair dabei nicht weit ist ebenso.

Wie in den Vorjahren schlüpfte Thomas Wörl in die Rolle des umtriebigen Gemeinderats und verlieh ihm in Anlehnung an Johnny Depps geniale Piratendarstellung die Aura des „Captain Gottfried Sparrow“. Dabei nahm er das ökologische Engagement seines realen Alter Egos ebenso aufs Korn („Unser erstes Ziel ist die Wahl 2020, danach kommt nur noch Ziel 21“) wie dessen guten Kontakte zur Presse.

Und nicht zuletzt gewährte das von Christina Vetterl geschriebene Stück heuer sogar Einblicke in die frühen Jahre von Günter Strauß, den Vorsitzenden der Almrausch-Schützen und Organisator des Sautrogrennens in Germerswang. Zwar schaffte er es nicht in die Maisacher Perle-Crew. Denn in Anspielung auf Vater und Ratsmitglied Josef Strauß meinte Staffler/Seidl: „Oa Strauß g’langt uns vorerst.“ Dafür durfte er einen Schluck Bier aus dem Schuh trinken. Der echte Günter Strauß dazu: „Das habe ich schon zehn oder 15 Jahre nicht mehr gemacht.“

Der echte Obermair überwand am Ende übrigens seine Sehnsucht nach seinem realen Antagonisten Hans Seidl und erfreute sich – wie die Besucher – an den originellen und teils schrägen Einfällen der Theater-Crew. „Das wird immer besser“, sagte er und verlieh dem Fest das Prädikat, „das schönste Starkbierfest in der Gemeinde“ zu sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perfider Anschlag auf Hund Albi: Tierhasser mit grausamer Tat - Pfleger fassungslos
Erneut hat es in Germering bei München einen Anschlag auf Hunde gegeben. Diesmal hat es einen Vierbeiner im Gnadenhof Gut Streiflach erwischt - er frass den Nadel-Köder.
Perfider Anschlag auf Hund Albi: Tierhasser mit grausamer Tat - Pfleger fassungslos
Unbelehrbarer Autofahrer muss monatelang hinter Gitter
Vor drei Jahren war einem 35-Jährigen aus dem westlichen Landkreis der Führerschein entzogen worden. Trotzdem war der Mann immer wieder am Steuer seines Auto unterwegs.
Unbelehrbarer Autofahrer muss monatelang hinter Gitter
Der Grünen-Politiker Sepp Dürr und seine Kindheit in Germering
Einer wie Sepp Dürr meldet sich gern zu Wort. Früher als grüner Landtagsabgeordneter, jetzt immer noch als engagierter Bürger.
Der Grünen-Politiker Sepp Dürr und seine Kindheit in Germering
Eine Freundschaft so solide wie diese Bank
Ein Symbol der Freundschaft zwischen Olching und seiner polnischen Partnerstadt Tuchola steht seit Kurzem am Kreisverkehr an der Hauptstraße: eine Bank, die mit …
Eine Freundschaft so solide wie diese Bank

Kommentare