+
Fast fertig ist die Dreifach-Turnhalle an der Realschule in Maisach. Die Außenanlagen werden erst ab Frühjahr 2021 gestaltet. 

Maisach

Neue Turnhalle liegt im Kosten- und Zeitplan

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Am 7. September dürfen Schüler und Vereinsmitglieder erstmals die neue Dreifachturnhalle an der Maisacher Realschule nutzen. Die Bauarbeiten liefen reibungslos – und das Projekt liegt im Kostenrahmen von rund 11,1 Millionen Euro.

Maisach – Die Halle an der landkreiseigenen Realschule ist ein Bau, über den Axel Schuhn gerne spricht. Der Bauamtsleiter im Landratsamt sagt über das Projekt: „Das lief alles wie am Schnürchen.“ Die Verantwortlichen in der Kreisbehörde und alle weiteren Beteiligten wie Planer und Baufirmenchefs seien sehr stolz darauf, dass die Halle sowohl im Kosten-, als auch im Zeitrahmen liege. Nicht einmal durch die Corona-Krise habe sich eine nennenswerte Verzögerung ergeben. So kann der Betrieb in der Halle zum Schuljahresbeginn starten.

11,1 Millionen Euro kostet die Halle insgesamt. Von der Gemeinde Maisach kommen rund 1,35 Millionen Euro für Extras für die Vereinsnutzung. Der Schulverband Maisach zahlt noch eine Ablösesumme an den Landkreis für die vom Landkreis gebaute und finanzierte Einfach-Halle an der Mittelschule. Und die Regierung von Oberbayern bezuschusst das Projekt mit fast zwei Millionen Euro.

Die Gesamtkosten sind hoch, dafür ist aber an alles gedacht worden: zum Beispiel an eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach, die Strom liefert, und eine Solaranlage, die für warmes Wasser sorgt. Weil die Realschule eine Inklusionsschule für Hörgeschädigte ist, mussten eine spezielle Decke, Induktionsschleifen im Boden und schallabsorbierende Trennvorhänge eingebaut werden.

Noch einiges im Umfeld zu tun

Zum Schuljahresbeginn wird die Halle an die Schule übergeben, allerdings laut Schuhn „im kleinen Rahmen“. Eine größerer Einweihungsfeier solle erst im Sommer 2021 stattfinden: Zum einen wegen der Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise, zum anderen aber vor allem deshalb, weil nach Sportstart in der Halle trotzdem noch einiges im Umfeld zu tun ist.

So muss die alte Halle, in der bis jetzt trainiert wurde, abgerissen werden. Das soll im Herbst geschehen. Hier gibt es laut Schuhn eine Verzögerung: Eigentlich wollte man die alte Halle in den Sommerferien abreißen, um den Schülern und Lehrern Lärm zu ersparen. Probleme machte noch eine Wand, die sich die alte Halle und der Erweiterungsbau der Schule (für eine größere Aula, Musik- und Klassenzimmer) teilen. Diese Mauer muss laut Schuhn ertüchtigt werden.

Schon fertig ist der neue Lehrerparkplatz,   und   das Beachvolleyballfeld wurde ins Freibad verlegt. Im Winter müssen die Schüler mit einem verkleinerten Pausenhof zurecht kommen, bevor der neue und größere Hof ab Frühjahr 2021 entsteht. Dann werden auch alle Außenanlagen angegangen.

Die Halle selbst erhält noch eine sogenannte Lochblechfassade. Durch die Löcher entstehen vor dem farbigen Hintergrund Bilder von spielenden Kindern. „Das wird sicherlich ein Eye-Catcher“, sagt Schuhn. Insgesamt zieht der Bauamtsleiter – auch im Vergleich zu Puchheim, wo der Bau der Dreifach-Turnhalle am Gymnasium zahlreiche Probleme mit sich gebracht hat – ein positives Fazit: „Das Bauvorhaben in Maisach ist eines, das prima flutscht.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Erst kam Corona, dann wurde der Boden im Proberaum durch einen Wasserschaden zerstört. Doch jetzt können die Musiker wieder durchstarten.
Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Nach 17 Jahren muss die Cafeteria im Landratsamt Ende September ihren Betrieb einstellen. Grund dafür sind die durch die Corona-Krise entstandenen finanziellen Einbußen.
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Diese kleine Kamera kann Leben retten
Die Stadt hat zehn Großfahrzeuge des Bauhofs und der Freiwilligen Feuerwehren mit Abbiege-Assistenz-Systemen ausgestattet. Das soll mithelfen, Unfälle zu vermeiden.
Diese kleine Kamera kann Leben retten
Darum wurde der Zebrastreifen verlegt
Nanu, was ist denn hier passiert – ein doppelter Zebrastreifen? Das fragen sich derzeit die Gernlindner, wenn sie die Graf-Toerring-Straße auf Höhe der Sparkasse …
Darum wurde der Zebrastreifen verlegt

Kommentare