Frau schnürt die Wanderschuhe
+
Die SPD wünscht sich, einen Rundwanderweg am Rand des Fußbergmooses.

Maisach

Rundwanderweg am Rand des Mooses

  • Helga Zagermann
    vonHelga Zagermann
    schließen

Die SPD wünscht sich einen Rundwanderweg am Rand des Fußbergmooses. Dafür müssten aber zu den bestehenden Ost-West-Verbindungen auch von Norden nach Süden führende Wege geschaffen werden. Der Gemeinderat hat nun zumindest zugestimmt, dass sich die Verwaltung über die Möglichkeiten Gedanken macht. Dann sieht man weiter.

Maisach - Im Januar hatte die SPD den Antrag gestellt – nachdem im ersten und im zweiten Lockdown klar geworden war, dass immer mehr Menschen vor ihrer Haustür spazieren gehen. Von Gernlinden aus, so SPD-Fraktionssprecher Aust, sei das Fußbergmoos das einzige zu Fuß erreichende Naherholungsgebiet. Es gebe drei lange Ost-West-Wegachsen von Maisach bis zur Moosalm. Aber eben keine Nord-Süd-Verbindung. Das mache eine Rundwanderung unmöglich.

Die SPD schlage daher vor, so Aust, auf Höhe des Sportplatzes in Gernlinden einen neuen Weg zu schaffen. Wo genau die Verbindung entstehen könnte, überlasse man den Sachbearbeitern im Rathaus. Wichtig sei nur: Der Weg oder die Wege sollten zum Schutz von Brut- und Nistgehegen nicht entlang von oder durch Gehölze führen. Man stelle sich vielmehr eine Verbindung über Felder oder freie Flur vor – explizit nicht durch das Moos selbst, sondern am Rand entlang.

Aust betont in seinem Antrag: „Das Fußbergmoos ist ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet mit vielen selten gewordenen Arten. Darum soll der Kernbereich des Mooses geschützt bleiben.“

Auf Nachfragen aus dem Gemeinderat betonte der SPD-Fraktionschef erneut, dass es um einen Weg durch „intensiv landwirtschaftlich genutzte Flächen gehe“, nicht um Schutzgebiete. Ziel sei, eine Runde zu ermöglichen. Eine Tour könnte zum Beispiel auch am Lkw-Parkplatz in Gernlinden starten.

Der Bürgermeister soll nun mit Grundeigentümern verhandeln, die Verwaltung ein Konzept erarbeiten. Dann landet das Thema wieder im Gemeinderat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare