+
Ortstermin im Mai 2017 in der Auffangstation Überacker: Links Bürgermeister Hans Seidl, in der Mitte im weißen T-Shirt Tierfreunde-Chefin Heidi Minderlein.

Auffangstation in Überacker

Tierfreunde ziehen aus

  • schließen

Die Tierfreunde Brucker Land wollen ihre Tierauffangstation in Überacker im nächsten Jahr schließen. Das hat Konsequenzen.

Maisach – Fundtiere aus Maisach wurden zuletzt noch aufgenommen, aus dem restlichen Landkreis schon länger nicht mehr. Seit Anfang Juli werden gar keine neuen Tiere mehr angenommen. Denn jetzt gilt es, die derzeit in der Station untergebrachten Katzen und Nager zu vermitteln.

Der Gemeinderat nahm die beabsichtigte Schließung der Station zur Kenntnis. Die Kommune und der Verein hatten 2006 einen Pachtvertrag geschlossen für das Maschinenhaus des Wasserwerks zwischen Maisach und Überacker. Nun wurde der Vertrag von Vereinsseite zum 31. Juli 2019 gekündigt.

Nach Rücksprache mit den Zuständigen im Rathaus dürfen und sollen alle intakten Einbauten und Stallungen in der Station belassen werden, wenn die Tierfreunde ausziehen. Denn nicht nur Bürgermeister Hans Seidl (CSU) hat immer noch die Hoffnung, dass sich ein neuer Verein der Fundtiere annimmt. Es ist nach wie vor ungeklärt, wer Hunde und Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen sowie andere Viecherl künftig in Obhut nimmt.

Veterinäramt braucht Notfall-Quartier

Auch wenn das Veterinäramt im Landratsamt Tiere wegen schlechter Haltung sicherstellt, tut es sich extrem schwer bei der Unterbringung. Daher wäre das Amt interessiert, die Station in Überacker nach der Aufgabe durch die Tierfreunde im Notfall weiter zu nutzen. Für die Versorgung der Tiere würde das Amt selbst sorgen. Der Gemeinderat stimmte zu, dass die Einbauten bleiben können und dass das Veterinäramt im Notfall die Station nutzen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Bei den Kommunalwahlen 2020 wird in der Kreisstadt ein neuer Stadtrat gewählt, aber kein Bürgermeister. OB Erich Raff (CSU) macht seine sechs Jahre voll und scheidet …
Fürstenfeldbrucks Oberbürgermeister bleibt bis 2023 im Amt
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Eine 34-Jährige hat in der S4 mit einem Messer einen anderen Fahrgast bedroht. Die Situation eskalierte wegen einer Zigarette.
Frau verhält sich rücksichtslos in der S4 - als sie jemand anspricht, greift sie zum Messer
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt ein Auto - und der Polizei sind zunächst die Hände gebunden. Auch wenn die Erklärung des Halters irrsinnig erscheint.
Auto hängt seit Monaten am Bahndamm - Halter erzählt absurde Geschichte
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören
Seit fast 30 Jahren ist Paul Dosch auf der kommunalen Bühne, seit 2014 als Bürgermeister von Althegnenberg. Der 70-Jährige würde das Amt im Jahr 2020 gerne an einen …
Althegnenbergs Bürgermeister will aufhören

Kommentare