Mit einem Knopfdruck haben Togohilfe-Chefin Margret Kopp (r.) und die CSU-Europaabgeordnete Angelika Niebler im Beisein von Altbürgermeister Gerhard Landgraf die neue zweisprachige Homepage online gestellt.

Projekt aus Maisach

Togohilfe erhält von EU eine halbe Million Euro

Das Projekt „Gesundheit und Hoffnung für alle“ der Maisacher Togohilfe wird in den kommenden zwei Jahren mit EU-Fördergeldern in Höhe von 500 000 Euro unterstützt. 

MaisachDeshalb hat Webmaster und Mediendesigner Andy Kopp für die Togohilfe und den afrikanischen Partnerverein Aimes-Afrique für diesen Projektbereich eine neue zweisprachige Homepage realisiert. Togohilfe-Chefin Margret Kopp und die CSU-Europaabgeordnete Angelika Niebler drückten im Beisein von Altbürgermeister Gerhard Landgraf gemeinsam auf den Knopf, um sie online zu stellen. Laut Margret Kopp wird damit „ein neues Kapitel der Entwicklungszusammenarbeit mit europäischer Unterstützung aufgeschlagen“.

Niebler und ihre Europa-Kollegen Michael Gahler und Monika Hohlmeier hatten der Togohilfe-Chefin geholfen, die schwierigen Hürden der EU-Administration zu bewältigen. Nach dreijährigem Einsatz ist jetzt die erste Rate von 250 000 Euro auf dem Konto der Togohilfe eingegangen.

Die Aktivitäten in Togo sind bereits im Gange. So konnte mit den Mitteln im März 2019 ein Ärzteeinsatz in Tchamba in der Zentralregion Togos durchgeführt werden. Das Ziel, nämlich innerhalb einer Woche 1000 Kranke zu behandeln und 100 Operationen durchzuführen, wurde weit übertroffen. Tatsächlich konnten 2164 mittellose Kranke in den Dörfern sofort behandelt werden und 146 chirurgische Eingriffe vorgenommen werden – eine unglaubliche Verbesserung der Lebensbedingungen der Betroffenen und ihrer Familien. Hochgerechnet haben laut Margret Kopp etwa 15 000 Menschen von diesem Einsatz profitiert.

Niebler erklärte, dass dieses Programm nicht nur ein Leuchtturmprojekt für Togo, sondern für ganz Afrika sei. Um die Mammutaufgabe zu dokumentieren, gibt es die neue Homepage www.sept.aktionpit.de.

Auch interessant: Der Begriff „Afrika-Soli“ und die Reaktionen darauf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

CSU-Pressesprecherin stirbt plötzlich - es löst eine Welle der Bestürzung aus
Gabriele Stöcklein ist tot. Die langjährige Pressesprecherin der CSU in Maisach (Bayern) starb unerwartet. Ihr Tod hat eine Welle der Bestürzung ausgelöst.
CSU-Pressesprecherin stirbt plötzlich - es löst eine Welle der Bestürzung aus
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck - die Kandidaten im Überblick
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck - die Kandidaten im Überblick
Allinger SPD will Bürgerbeteiligung forcieren
Nun hat auch die Allinger SPD ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl nominiert. Auf dem ersten Listenplatz steht Hubert Winkler, der seit fast 27 Jahren im Gemeinderat …
Allinger SPD will Bürgerbeteiligung forcieren
Junge Wähler kümmern sich auch um Senioren
Mit 18 Bewerbern treten die Jungen Wähler (JW) Hattenhofen/Haspelmoor zur Gemeinderatswahl an. Zur Nominierungsversammlung im Gasthaus Casella waren 27 Wahlberechtigte …
Junge Wähler kümmern sich auch um Senioren

Kommentare