Bei der Übergabe: (v.l.) Ursula Gessner, Christian Magerl und Alexander Reichert.

An den Petitionsausschuss des Landtags

Unterschriften für Lindenallee übergeben

Die Maisacher Grünen haben jetzt eine Petition mit mehr als 100 Unterschriften für den Erhalt der Allee zwischen Maisach und Überacker im Landtag abgegeben.

Maisach – Der Erhalt der Allee zwischen Maisach und Überacker beschäftigt die örtlichen Grünen weiterhin. Gemeinderätin Ursula Gessner und Grünen-Ortschef Alexander Reichert haben jetzt eine Petition mit mehr als 100 Unterschriften an den Vorsitzenden des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags, Christian Magerl, im Maximilianeum übergeben. „Wir würden uns freuen, wenn unsere Forderungen Gehör finden und die Allee nachhaltig geschützt wird“, sagte Reichert.

Es gehe darum, die Allee auch in Zukunft zu erhalten. Deshalb dürften generell keine Leitplanken montiert werden. Allein die Erschütterungen, die beim Einschlagen der Stützstreben entstehen, würden massiv das Wurzelwerk schädigen, so die Grünen. „Durch die Bauarbeiten, die direkt im Bereich der Wurzelballen stattfinden, befürchten wir Langzeitschäden, die in ein paar Jahren zum Absterben der Bäume führen“, sagte Gessner. Daher fordern die Grünen stattdessen eine Tempobeschränkung auf 70 km/h (60 km/h bei Nässe) und ein Überholverbot.

Für die Unterschriftensammlung waren die Grünen von anderen Parteien kritisiert worden. Denn das Straßenbauamt hatte bereits zuvor zugesagt, dass kein Baum gefällt wird. Die Grünen betonten dagegen, dass ihre Forderungen weiter reichend seien.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Die Realisierung des geplanten Verleihsystems mit alten Fundrädern verzögert sich. Das ist im Verkehrssausschuss bekannt geworden.
Einführung des Fundräder-Verleihs verzögert sich
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Was die Stadt München kann, soll Bruck demnächst auch können. Zumindest wenn es nach den Stadträten Alexa Zierl und Florian Weber („Die Partei & frei“) geht: 
Stadtratssitzungen bald im Livestream?
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Nach dem Aus der Jaimaka-Sondierungen stellt die neue CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Bruck/Dachau eine große Verunsicherung in der Bevölkerung fest. Sie greift daher …
Jamaika-Desaster: Abgeordnete bietet Telefon-Gespräche an
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo
Die Idee für eine betreute Seniorenwohnanlage an der Staatsstraße 2027 – der sogenannten Panzerstraße – bei Kaltenberg ist im Gemeinderat auf ein geteiltes Echo …
Seniorenwohnen stößt auf geteiltes Echo

Kommentare