Wegen der Schüsse in München

Maisach: Benefiz-Konzert abgesagt

Maisach - Das für Sonntag geplante Asyl-Benefizkonzert wird abgesagt. Grund sind die Geschehnisse von München.

Bürgermeister Hans Seidl postete die Absage am Samstag kurz nach 14 Uhr in Facebook. Auch auf der Homepage der Gemeinde ist die Absage vermerkt. "Aufgrund der Gewalttat in München und aus Respekt vor den Opfern und Verletzten wird die Benefizveranstaltung Asyl mit musikalischem Rahmenprogramm abgesagt", so Hans Seidl. "Wir bedanken uns beim Veranstalter und den teilnehmenden Musikgruppen sowie bei allen Gästen für das Verständnis."

Das Konzert sollte am Sonntag am Maisacher Rathausplatz vor der Gemeinde stattfinden.

Der Marktsonntag wird wie geplant stattfinden.

" Auf dem Rathausplatz besteht Trauerbeflaggung, deshalb wäre eine Musikveranstaltung in direkter Nähe unpassend", erklärte Hans Seidl zusätzlich. (st)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion