In Missbrauchsskandal verwickelt? Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder

In Missbrauchsskandal verwickelt? Prinz Andrew legt öffentliche Ämter nieder
+
Mit diesen Kandidaten gehen die Maisacher Grünen in die Kommunalwahl: Patrick Götz, Barbara Helmers, Hartmut Hombach, Christine Wunderl, Heinz Kraus, Heike Demant, oben v.l. Andreas Hombach, Regina Köck, Matthias Weiss, Susanne Zwanzger, Monika Dechent, Angelika Simon-Kraus, Ingrid Salvador-Pe rez und Andreas Kirchgessner. 

Bereit für die Kommunalwahl 2020

Maisacher Grüne spüren Rückenwind - dank Greta Thunberg

  • schließen

Die Maisacher Grünen wollen den Schwung durch Greta Thunberg und ihre Fridays-for-Future-Bewegung mit in die Kommunalwahl im kommenden März nehmen. Die Zahl von bisher drei Sitzen soll aufgestockt werden. Spitzenkandidatin ist Christine Wunderl.

Maisach – Dass Wunderl die 24 Kandidaten umfassende Liste anführt, überrascht wenig. Schließlich geht sie auch als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen. Und sie rechnet sich große Chancen aus, dass die Grünen in Maisach künftig eine größere Rolle spielen. „Greta Thunberg hat eine unglaubliche Welle ausgelöst“, sagte sie bei der Nominierungsversammlung im Bräustüberl. Für grüne Themen gebe es im Gemeinderat nicht mehr nur ein müdes Lächeln.

Hinter Wunderl folgen auf der Kandidatenliste die beiden anderen Grünen, die bereits im Gremium sitzen: Hartmut Hombach und Barbara Helmers. Beide waren in der vergangenen Legislaturperiode für Ursula Geßner und Udo Mauerer nachgerückt. Am Spitzentrio gab es bei den Parteimitgliedern keine Zweifel: Wunderl und Hombach erhielten alle 17 Stimmen der Wahlberechtigten, Helmers wurde mit 14:1 Stimmen – bei zwei Enthaltungen – gewählt.

Grüner Aufschwung auch bei Kandidatensuche

Spannender ging es bei den Plätzen dahinter zu. Zweimal gab es eine Kampfabstimmung – beide Male war Alexander Reichert involviert und unterlegen. Reichert war selbst nicht anwesend, hatte sich aber zu einer Kandidatur bereit erklärt. Er war im Frühjahr bereits an der Wiederwahl als Sprecher des Ortsverbandes knapp an Helmers gescheitert und hatte seinerzeit sichtlich daran zu knabbern. Diesmal unterlag er zweimal deutlich bei der Wahl für Listenplatz vier gegen Patrick Götz (2:13) sowie für Platz sechs gegen Andreas Hombach (4:12), Schwiegersohn des Gemeinderats. Letztlich ließ er über Heinz Kraus ausrichten, dass er für einen Platz weiter hinten auf der Liste nicht mehr zur Verfügung stehe.

Lesen Sie hier alles über die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck. 

Ortsverbandssprecherin Susanne Zwanzger, die selbst auf Platz neun kandidiert, spürte den grünen Aufschwung auch bei der Kandidatensuche: „Wir hatten unsere Liste recht schnell voll.“ Jetzt soll sich das auch im Wahlergebnis niederschlagen. Ein bis drei Ratssitze mehr strebt Zwanzger ab kommendem Frühjahr an.

Das ist die Liste:

Die Maisacher Grünen treten mit dieser Liste am 15. März 2020 bei der Kommunalwahl an: 1.Christine Wunderl, 2. Hartmut Hombach, 3. Barbara Hermers, 4. Patrick Götz, 5. Heike Demant, 6. Andreas Hombach, 7. Angelika Simon-Kraus, 8. Heinz Kraus, 9. Susanne Zwanzger, 10. Matthias Schuppler, 11. Ingrid Salvador-Perez, 12. Robert Maier, 13. Helga Backus, 14. Andreas Kirchgessner, 15. Sigrid Sommer, 16. Monika Dechent, 17. Birgit Steininger, 18. Matthias Weiss, 19. Sylvia Pohl, 20. Hans-Dieter Scherer, 21. Tanja Hotza, 22. Peer Stritzinger, 23. Regina Köck, 24. Gertraud Mautz. Ersatzkandidaten sind Franziska Hombach und Peter Fröschl.

Lesen Sie auch: Debatte um die Arbeit des Bürgermeisters

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Tabubruch bei Volksbank: Filiale verlangt Strafzinsen ab dem ersten Cent - beunruhigende Prognose 
Negativzinsen greifen um sich. Die VR-Bank Fürstenfeldbruck verlangt erstmals Geld für Tages- und Festgeld-Guthaben ab dem ersten Euro. Bestandskunden der Volksbank …
Tabubruch bei Volksbank: Filiale verlangt Strafzinsen ab dem ersten Cent - beunruhigende Prognose 
Adventskalender für fleißige Stadtradler
Die Germeringer Stadtradler haben bei der diesjährigen Aktion des Klimabündnisses mit 150 350 gefahrenen Kilometern in drei Wochen zwar deutlich besser abgeschnitten als …
Adventskalender für fleißige Stadtradler
Appell an die Besitzer von Vierbeinern: Freilaufende Hunde stören die Jagd
Der natürliche Jagdtrieb eines Hundes wird zum Problem, wenn er den Jagdpächtern in die Quere kommt. Das passiert in Eichenau offenbar zu oft, weshalb der Jäger seine …
Appell an die Besitzer von Vierbeinern: Freilaufende Hunde stören die Jagd

Kommentare