+
Der Porsche von Albrecht Huber hat nur noch Schrottwert.

Vier Personen wurden verletzt

Müll-Unternehmer in schweren Unfall verwickelt: Porsche nur noch Schrott

Maisach – Albrecht Huber steht unter Schock. Der Recycling-Unternehmer aus Maisach hat einen schweren Unfall mit viel Glück leicht verletzt überlebt.

Am Crash beteiligt waren drei weitere Personen. Auch sie kamen mit leichten Blessuren davon.

Passiert ist der folgenschwere Unfall in einer langgezogenen Kurve der Bergstraße bei Überacker. Ein 22-Jähriger am Steuer eines BMW war auf die Gegenfahrbahn geraten und unbremst in einen Seat gerast. Unmittelbar dahinter fahrend hatte Huber, Golfclub-Präsident von Rottbach und Ex-Vorsitzender von Brucks SCF-Fußballer, keine Chance mehr zu bremsen: Auch sein Porsche wurde gerammt. Der 22-Jährige hatte nach Angaben der Olchinger Polizei den von ihm verschuldeten Crash zunächst mit einem „Sekundenschlaf“ begründet. Gegen den jungen Mann wurden Ermittlungen eingeleitet.

Albrecht Huber: Der Golfer hat ein Benefizturnier abgesagt.

An allen drei Autos entstand Totalschaden in Höhe von rund 100 000 Euro. In zwei Rettungswagen wurden die Verletzten ins Brucker Krankenhaus gebracht. Die Bergstraße war eineinhalb Stunden gesperrt.

Seinen Porsche, mit dem er eigentlich am Wochenende zum Benefizturnier der „Golf spielenden Fußballer“ (Gofus) reisen wollte, kann Abfallunternehmer Huber verschrotten. Weil er noch immer mit gesundheitlichen Unfallfolgen zu kämpfen habe, hat er die Teilnahme am Promi-Golfen in Mecklenburg-Vorpommern mit Alt-Stars wie Dortmunds Stadionsprecher Norbert Dickel sowie weiteren Ex-Nationalspielern abgesagt.  

lo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Regensburg - Seit Sonntag wird die junge Studentin Malina Klaar aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von den aktuellen …
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Den Autofahrern aus der Region könnte bald ein Schleichweg verbaut werden. Denn die Stadt Fürstenfeldbruck plant, die Bahnhofstraße für durchrauschende …
Dauerstau auf der B2: Adé Schleichweg
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Die Anwohner der Ganghoferstraße werden zur Kasse gebeten. Die Fahrbahn wird ausgebaut, daran müssen sie sich beteiligen. Zusätzlich verlangt die Stadt jetzt die Gelder …
Jahrzehnte später: Anwohner sollen für Straße blechen
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 
Ein 88-Jähriger wollte am Dienstag um 15.35 Uhr mit seinem Pedelec von der Straße Richtung Geltendorf in die Staatsstraße 2054 nach Kaltenberg einbiegen. 
Pedelec-Fahrer (88) schwer verletzt 

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare