1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Maisach

Faschingsprinz tanzt trotz Bänderriss

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
„Der hält durch“: Der Olchinger Faschingsprinz Michael III. hat sich vor kurzem bei einem Sturz übel verletzt. © Peter Weber

Der Fasching muss weitergehen: Beim Gardetreffen in Gernlinden lächelte die Brucker Faschingsprinzessin trotz Fieber, der Olchinger Prinz tanzte mit einem Bänderriss. Doch in der Glitzerwelt wird der Schmerz überstrahlt.

Gernlinden – Dass Anna I. von den Faschingsfreunden Fürstenfeldbruck der Schweiß nicht nur wegen der Scheinwerfer von der Stirn perlt, ahnt keiner der Besucher im Gernlindener Bürgerzentrum. Die 22-Jährige tritt mit Fieber auf und strahlt trotzdem mit ihrem Prinzen Christian I. um die Wette. Ähnlich tapfer schlägt sich auch Michael III. Popovits, der Prinz der Faschingsgilde Olching (FGO). Der zog sich ein paar Tage nach der Inthronisation einen Bänderriss zu. Das könne passieren, so Hofmarschall Guido Amendt.

null
Zauberhafte Flügel: Die Starnberger Faschingsgarde Perchalla ohne Prinzessin, die krank war. © Peter Weber

Gut, dass Popovits als Fußballer beim SCO Olching gelernt hat, wie man mit solchen Verletzungen umgeht. Zwei Wochen pausierte er, die FGO stimmte ihr Showprogramm darauf ab. Beim Gardetreffen war der Prinz wieder dabei – mit Hilfe von medizinischem Klebeband. „Getaped nach allen Regeln der Kunst“, so der Prinz. Hofmarschall Amendt ist sich sicher: „Der hält das durch.“

Bei ihren Auftritten war den Versehrten jedenfalls nichts anzumerken. Lächelnd präsentierten sie sich auf der Tanzfläche, wo die Kostüme um die Wette strahlten und blinkten. Der Schmerz wurde da quasi weggeglitzert.

Alle Fotos vom Gardetreffen in Gernlinden:

Doch natürlich ist das nicht der ursprüngliche Grund für die auffällige Kleidung. „Das Glänzen, Glittern und Leuchten ist wichtig“, sagt Jürgen Völkl, der Vorsitzende der Faschingsfreunde. „Vor allem beim Prinzenpaar.“ Und es gibt noch einen ganz banalen Grund: die Effekte im Scheinwerferlicht, so Peter Steinberger. Der Vorsitzende des Landesverbandes Oberbayern des Bund Deutscher Karneval (BDK) weiß aus Erfahrung: „Der Glitzer muss zur Show passen, sogar zum einzelnen Lied. Oder auch zum Typ der Gruppe.“

null
Hoch die Hände: Die Tanzgruppe „Fun Unlimited“ war topfit und zeigte viel Glitzer. © Peter Weber

Wie man sich in Szene setzt weiß man auch beim Männerballett der Olchinger Tanzfreunde – tänzerisch wie optisch. „Bei uns sucht die Trainerin Petra Schüler die Kostüme aus“, erzählt Ballettmitglied Reinhold Miefanger. Zwar gebe es schon mal Diskussionen, „ob man das wirklich anziehen müsse“, aber letztendlich entscheide das Motto der Show. „Da müssen sich Tanz und Kostüm ergänzen“, erklärt Miefanger. Und wirft sich in einen weißen, dezent mit Glitzer besetzten Anzug. Dessen Höhepunkt bilden Hosenträger, die im Dunkeln leuchten. „Ein glänzendes Finale“, erkennt Hofmarschall Amendt von der FGO an, die auch Veranstalter ist. Amendt liebt das Großereignis: „Bei keinem Gardetreffen ist man so nah am Publikum, riecht quasi den Schweiß.“

Auch interessant

Kommentare