+
Maisach will gegen eine zu dichte Bebauung vorgehen.

Maisach

Plan gegen zu dichte Bebauung

  • schließen

Der Gemeinderat lässt einen Bebauungsplan für ein Gebiet beidseitig der Bräuhausstraße aufstellen. 

MaisachDamit soll verhindert werden, dass der Bereich zu dicht bebaut wird. Das etwa fünf Hektar große Gebiet wird im Norden von der Kandlerstraße begrenzt, im Süden von den Gleisen. Im Osten sind die Wiesenstraße und das östliche Ende der Feldenstraße die Grenze. Im Westen verläuft die Linie in etwa von der Kreuzung Bahnhof-/Kandlerstraße quer zur Kreuzung Bahnhof-/Feuerhausstraße.

Der Gemeinderat votierte einstimmig dafür, dass ein Bebauungsplan aufgestellt wird. Genauso einstimmig wurde eine Veränderungssperre für das Areal beschlossen: Das heißt, dort darf nicht gebaut werden, bis der Plan fertig ist.

Es hatte zwei Bauanträge für das Gebiet gegeben. An der Bräuhausstraße ein Einfamilien- und ein Doppelhaus. Weil die Versiegelung sehr hoch gewesen wäre, lehnte der Gemeinderat ab. Die Grundeigentümer müssen warten, bis der Bebauungsplan steht.

Zudem sollte an der Bräuhausstraße 11 ein Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten entstehen. Auch hier gab es vorerst ein Nein.  zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus FFB: Weiterer Fall in einem Altenheim - auch Ankerzentrum jetzt betroffen
Das Coronavirus hat gravierende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Weiterer Fall in einem Altenheim - auch Ankerzentrum jetzt betroffen
Dach unter Photovoltaikanlage brennt - Reihenhaus kurzzeitig evakuiert
Die Feuerwehren aus Geiselbullach und Esting mussten am Dienstagvormittag zu einem Einsatz ausrücken: Das Dach eines Reihenhauses brannte. 
Dach unter Photovoltaikanlage brennt - Reihenhaus kurzzeitig evakuiert
So einfach kann man Osterkerzen selbst zu Hause machen
Osterkerzen selber basteln – das ist leichter, als man denkt. Angelika Brauner aus Emmering gibt Tipps, wie man tolle Verzierungen hinbekommt. Sie bastelt jedes Jahr mit …
So einfach kann man Osterkerzen selbst zu Hause machen
Dankeschön an die vielen kleinen und großen Helfer
Es gibt auch positive Nachrichten in Zeiten von Corona. Beispielsweise will sich das Josefstift bedanken für die vielen Helfer, die für sie Mundschutzmasken genäht haben.
Dankeschön an die vielen kleinen und großen Helfer

Kommentare