+
Ein Spielplatz

Überprüfung

Spielplätze teils gesperrt

  • schließen

Derzeit werden in Maisach alle Spielplätze geprüft.

Maisach –  Evi Huttenloher (CSU), Referentin für Frauen, Familie und Integration, berichtete im Gemeinderat kurz vom Fortgang der Arbeiten.

27 Spielplätze gibt es in der Gemeinde. Sie alle werden gerade von einem externen Fachmann unter die Lupe genommen. Dabei seien einige Mängel zutage gekommen, so Huttenloher. Und deshalb seien auf einzelnen Spielplätzen Bereiche abgesperrt. Ein Schild weise dann darauf hin, dass an dieser Stelle etwas repariert oder ausgetauscht werden muss. Huttenloher bat um Verständnis für die Absperrungen. Manchmal sei eine Reparatur ganz schnell machbar und werde von Bauhofmitarbeitern übernommen. In anderen Fällen müssten erst Ersatzteile bestellt werden und das dauere dann.

Die Referentin berichtete zudem, dass ein neues Gerät lange auf sich warten lasse: Es wurde im Sommer geordert – geliefert wird es wohl im Dezember.  zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Die Geschichte über die Kresshütte beginnt mit ihrem Ende. Und das hat sich Franz Greif für immer ins Gedächtnis gebrannt.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Die Steiners und ihre Holledau: Sie waren eine Institution in Germering. Fast vier Jahrzehnte bewirtete das Ehepaar seine Gäste an der Friedenstraße. Doch jetzt ist …
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“

Kommentare