Sein schlechtes Gewissen hat einen 27-Jährigen eine Unfallflucht gestehen lassen. Er saß mit Alkohol am Steuer.

Aus dem Poizeireport

Betrunkener mit schlechtem Gewissen

Sein schlechtes Gewissen hat einen 27-Jährigen eine Unfallflucht gestehen lassen. Er saß mit Alkohol am Steuer.

Überacker/Landkreis - Ein 27-Jähriger aus dem Landkreis hat am Freitagabend in Überacker (Gemeinde Maisach) mit seinem VW-Kleintransporter einen Gartenzaun und einen Fahnenmast angefahren – und dann Unfallflucht begangen. Er war in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Vom schlechten Gewissen geplagt, fuhr er aber einige Zeit später wieder zurück zur Unfallstelle und meldete sich bei der Besitzerin des Gartenzaunes. Er gab ihre seine Personalien.

Anschließend fuhr er zu seiner Wohnadresse, wo er wenig später von der Polizei angetroffen wurde. Die Beamten stellten schnell fest, dass er eine Alkoholfahne hatte. Er machte freiwillig einen Test – der festgestellte Wert lag über der zulässigen Grenze. Den 27-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. An seinem Auto entstand Schaden von 1500 Euro, an Gartenzaun und Fahnenmast Schaden von 4000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Ein 24-Jähriger hat sich verschätzt und großen Schaden angerichtet. 
Kleintransporter steckt in S8-Unterführung fest
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Schon wieder hat es an der Kreuzung Feuerhausstraße/Stadelbergerstraße gekracht - trotz der neuen Schilder, die auf den Gefahrenpunkt aufmerksam machen.
Doch wieder ein Unfall an der Feuerhausstraße: Auto kippt nach Crash um
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Carsharing soll der Umwelt dienen, indem weniger Autos auf den Straßen unterwegs sind. Leihen statt besitzen ist die Devise. Die Stadt Olching plant eine Station am …
Anbieter für Olchinger Carsharing steht fest
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide
Der Fürstenfeldbrucker Schreinermeister Rolf Geys hat einen halben Airbus A320 in seiner Werkstatt stehen. Aber die Maschine wird nie abheben, sie dient lediglich als …
Messebau in Fürstenfeldbruck: Der Airbus aus der Hasenheide

Kommentare