„Aufstand gegen Merkel“? Kanzlerin appelliert vor Kampfabstimmung an Fraktion - und verliert

„Aufstand gegen Merkel“? Kanzlerin appelliert vor Kampfabstimmung an Fraktion - und verliert
+
Die Baustelle der Südumfahrung, noch ohne Maschendrahtzaun.

Wegen Naturschutz

Wegen Naturschutz bei Südumfahrung: Maisach muss Maschendrahtzaun für 100.000 Euro kaufen

  • schließen

Der Bau der Südumfahrung hält den Gemeinderat auf Trab. Noch immer stehen Entscheidungen an. Jetzt musste der Gemeinderat einen Maschendrahtzaun bestellen. Einen ziemlich teuren.

Maisach– Am Donnerstagabend wurde einstimmig im Maisacher Gemeinderat beschlossen, dass entlang der neuen Straße ein 1,50 Meter hoher Maschendrahtzaun aufgestellt werden soll. Kostenpunkt: 100.000 Euro. Die Abtrennung ist nötig, weil die Umfahrung durch ein Naturschutzgebiet führt.

Bei der Nachnutzung des alten Flugplatzes muss auch der Gebiets- und Artenschutz genau beachtet werden: Daher muss die Gemeinde durch Kontrollen sicher stellen, dass es sieben bestimmten Vogelarten und der Zauneidechse auf deren Flächen gut geht. Die Kartierung übernimmt, das hat der Gemeinderat gegen die Stimme von Ursula Gessner (Grüne) beschlossen, das Büro von Hans-Michael Schober. Er berät die Kommune von Anfang an in naturschutzrechtlichen Fragen.

Ein Experte wird in mehreren Durchgängen nach der Zauneidechse schauen, zudem nach Rebhuhn, Kiebitz, Wiesenschafstelze, Feldlerche, Dorngrasmücke, Neuntöter und Wachtel. Insgesamt werden dafür 41 000 Euro fällig. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben übernimmt die Hälfte. Zudem trägt einen Teil die Karl-Gruppe für die Flächen der geplanten Trabrennbahn.

Mittlerweile zeichnet sich ab, dass der Bebauungsplan für den Südteil des Flugplatzes noch in diesem Jahr weitergeführt werden kann: Es geht dann um die Fahrsicherheitszentren der Polizei und von BMW. Um auch dann mit einer aktuellen Datengrundlage arbeiten zu können, sollen die sieben genannten Vogelarten und die Zauneidechse auch in diesem Bereich kartiert werden.

Die Kampfmittelsuche auf dem Areal ist inzwischen beendet. Es seien keine Sprengstoffe gefunden worden, heißt es aus dem Rathaus. Das bedeutet, die Bauarbeiten auf der Trasse und Vorarbeiten für die zwei Kreisel können ungehindert weitergehen. zag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erster Einsatz der Radl-Streife
Die Germeringer Radfahrer machten am Dienstag Bekanntschaft mit einer neuen Art von Polizeikontrollen: Zwei junge Polizistinnen gingen selbst mit dem Fahrrad auf …
Erster Einsatz der Radl-Streife
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Zebrastreifen sollen eigentlich für Sicherheit sorgen, gerade für Kinder auf dem Schulweg. In Eichenau werden sie allerdings nach und nach von der Straße gekratzt, weil …
Darum verschwinden in Eichenau die Zebrastreifen
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Die Kaltfront von Tief Fabienne ist am Sonntagabend über den Landkreis gerauscht. Die Feuerwehr musste einige Male ausrücken.
Sturmtief Fabienne wirft Bäume und Bauzaun um
Sara aus Fürstenfeldbruck
Nach den beiden Buben Patrick (8) und Julian (5) freuen sich Jelena und Igor Curic nun über die Geburt ihrer ersten Tochter. Sara kam in der Brucker Kreisklinik zur Welt …
Sara aus Fürstenfeldbruck

Kommentare