+
Polizisten suchen mit einem Hund an der Donau nach Spuren von der seit Sonntagmorgen vermissten Studentin. Sie war auf dem Heimweg von einer Party verschwunden.

Handy-Finder nahm es zunächst mit heim

Familie verzweifelt: „Malina, melde Dich“

Im Fall der in Regensburg vermissten Studentin Malina Klaar richten sich die Hoffnungen der Ermittler auf das gefundene Handy. Die Auswertung ist aber schwierig. Die Familie hofft inständig auf ein Lebenszeichen der 20-Jährigen aus Fürstenfeldbruck.

Regensburg – Mit jeder Stunde, die ohne Nachricht von Malina (20) vergeht, wächst die Verzweiflung bei ihrer Familie. „Wir wissen gar nicht mehr, was wir noch tun sollen“, sagte eine Freundin am Mittwoch. Die Kripo setzt derzeit alle Hoffnung auf das Handy der seit Sonntag verschwundenen Studentin. Ein Spaziergänger, der seinen Hund am Sonntagabend im Herzogspark in Regensburg Gassi führte, fand es auf einem Uferweg an der Donau (wir berichteten). Kommissar Armin Bock: „Er nahm es zunächst mit nach Hause, um es zu laden und den Eigentümer herauszufinden. Als er von der Vermisstensuche erfuhr, setzte er sich mit der Polizei in Verbindung.“ Das Gerät wird nun forensisch untersucht.

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg

Auch Fingerabdrücke werden genommen. Doch der Fundort gibt der Polizei auch einen Hinweis darauf, wo sie suchen muss: an der Donau. Bereits am Montag durchkämmte ein Trupp der Bereitschaftspolizei die Böschung von der A 93 bis zur Eisernen Brücke. „Außerdem überflog ein Hubschrauber die Donau bis zum nächsten Wehr“, sagte Polizeisprecher Albert Brück. Alles ohne Hinweis auf die Studentin aus Fürstenfeldbruck. Heute will die Polizei Taucher und ein Boot einsetzen.

Gewissheit gibt es über Malinas Aussehen beim Verlassen der Alten Mälzerei am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr: Sie trug einen beigen oder hellbraunen Wollmantel mit auffallendem Fischgrätmuster, darunter eine schwarze Lederjacke, eine eng anliegende schwarze Jeans mit braunem Ledergürtel und ein schwarz-weiß gemustertes Top mit Spaghettiträgern.

Malinas Vater Joseph Zawatzki (46) hat sich in einem Hotel eingemietet, um mit Malinas jüngerem Bruder nach ihr zu suchen. „Sie mag auch mal ein verplantes Huhn sein, aber dass sie sich gar nicht meldet, ist nicht ihre Art.“ Die Familie bangt um die geliebte Malina. Alle hoffen, ein Lebenszeichen von der 20-Jährigen zu erhalten. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0941/506-2888. Für den Fall, dass Malina aus freien Stücken untergetaucht ist und sich angesichts der Suchmaßnahmen nicht traut, sich zu melden, beruhigt sie die Polizei: Ihr entstehen keine Nachteile, wenn sie ein Lebenszeichen gibt.

Wir berichten hier im News-Ticker vom Fall

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Streit Leergut gestohlen
Mit einem Unbekannten ist ein 57-Jähriger aus Germering am frühen Sonntagmorgen in Streit geraten.
Nach Streit Leergut gestohlen
Schlägerei in der Tankstelle
Der Kassierer einer Tankstelle an der Landsberger Straße in Germering ist am frühen Sonntagmorgen mit einem 30-jährigen Eichenauer in Streit geraten.
Schlägerei in der Tankstelle
Wertstoffdiebe gefasst
Drei Bulgaren sind der Polizei am Samstag gegen 16 Uhr ins Netz gegangen, als sie Elektrogeräte aus Elektrogeräte aus dem Wertstoffhof entwenden wollten.
Wertstoffdiebe gefasst
Motorradfahrer verunglückt
Ein 52-jähriger Motorradfahrer aus Olching ist am Samstag in Gilching verunglückt.
Motorradfahrer verunglückt

Kommentare