1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Mammendorf

25 Jahre: Volles Haus bei Blaskapellen-Jubiläum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ehrung der Gründungsmitglieder (v.l.): Alfred Haas, Gabriele Maier, Vorsitzender Benedikt Nies, Kurt Schweiger, Vize-Vorsitzender Markus Winkler und Michael Bichler.

Mit 200 Zuhörern im vollen Bürgerhaussaal hat die Blaskapelle Mammendorf ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Besonders gedankt wurde vier Gründungsmitgliedern, zwei wurde eine besondere Ehre zuteil.

Mammendorf – Zu den Gratulanten gehörten neben Bürgermeister Josef Heckl auch stellvertretend für die ortsansässigen Vereine Robert Piecha vom Theaterverein, der betonte: „Wenn von Mammendorf die Rede ist, sollte neben dem Windrad auch immer gleich die Blaskapelle genannt werden.“

Die Blaskapelle selbst brachte mit dem Florentiner Marsch festliche Stimmung in den Saal, später folgte ein Medley mit Beach-Boys-Hits. Der Kirchenchor unterhielt dann mit kurzweiligen Liedern. Und schließlich war noch das erst kürzlich gegründete Alphornquartett der Blaskapelle zu hören.

Großen Raum nahmen die Ehrungen ein. Vorsitzender Benedikt Nies bedankte sich bei vier anwesenden Gründungsmitgliedern für deren damaligen Mut und ihre Treue. Neben Gabriele Maier und Michael Bichler waren dies Alfred Haas sowie Kurt Schweiger. Haas und Schweiger, die seit der Vereinsgründung der Vorstandschaft als Kassenprüfer zur Seite stehen, wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt – diesen Titel trug bisher nur der mittlerweile verstorbene Gründungsvorsitzende Alfons Gail. „Die beiden sind für uns wie Asterix und Obelix: untrennbar und zusammen auch unschlagbar“, sagte Nies.

Nach dem offiziellen Teil gab’s Tanzmusik durch das Hattenhofer Blech. Bis ins die Nacht wurde gefeiert.

Auch interessant

Kommentare