Kreisverband für Gartenbau

Ausgezeichnet für die schönsten Hausgärten

Mammendorf – Den ganzen Sommer über haben 47 Hobby-Gartler gegossen, gepflanzt und gepflegt, was die Hände hergeben. Jetzt sind 17 von ihnen vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege ausgezeichnet worden: für ihren schönen Hausgarten.

 In der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus waren die Delegierten der 7119 Mitglieder aus 29 Gartenbauvereinen des Landkreises zusammengekommen. Aus 47 Anmeldungen für den 29. Wettbewerb der Privatgärten – das Motto lautete „Der grüne und blühende Landkreis“ – ermittelte eine Jury 17 Preisträger. „Die Qualität der gemeldeten Hausgärten zwang die Jury regelrecht dazu, gemessen an der Teilnehmerzahl, überproportional viele Preise zu vergeben“, berichtet Horst Stegmann, Geschäftsführer des Kreisverbandes.

Die Sieger sind: Christiane und Klaus Beck aus Althegnenberg, Erika Becker aus Germering, Erika Faßbender aus Fürstenfeldbruck, Birgit Glöckler aus Oberschweinbach, Irene und Gerd Hegener aus Germering, Rosi Hermansdorfer aus Germering, Roland Köstler aus Alling, Frieda Kröner aus Fürstenfeldbruck, Inge Mitchell aus Germering, Elisabeth und Simon Schorsten aus Germering, Jutta Singbartl aus Puchheim, Rosemarie und Jakob Stemp aus Eichenau, Willem Van Rooijen aus Grafrath, Anna Wagner aus Rottbach, Christine Weiss-Ultsch aus Esting, Manfred Westermeier aus Fürstenfeldbruck und Cornelie Wolff aus Grafrath.

Dann wurde noch die Vorstandschaft gewählt. Andreas Knoll (Vorsitzender), Heribert Wörl (Vize), Stegmann (Geschäftsführer), Elisabeth Hatzinger (Schriftführerin), Peter Hatzinger, Urban Kiener, Bodo Ulbrich (alle im Beirat), Wolfgang Hoffmann und Christian Watzlawik (beide Revisor) wurden bestätigt. Neu sind die Beisitzer Dr. Frank Ahrens und Monika Lampl sowie Schatzmeisterin Beate Loser.  (zag)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Kahlschlag erregt die Gemüter
Umfangreiche Baumfällungen im Bereich des Klosters und an der Zufahrt zur B471 sorgen für Unmut. 
Kahlschlag erregt die Gemüter
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Ein geplantes Sechsfamilienhaus an der Münchner Straße darf gebaut werden. Damit es nach langem Warten nun los gehen kann, war eine Änderung des Bebauungsplanes …
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage
Knapp 43 000 Euro muss die Gemeinde für ihre drei Feuerwehren in Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang berappen. 
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare