Im Freibad gelten strenge Regeln. Foto:Archiv

Im Kreis schwimmen

Freibad Mammendorf öffnet wieder – das sind die Regeln

  • Thomas Steinhardt
    vonThomas Steinhardt
    schließen

Nach langer Durststrecke und vielen Entbehrungen ist es so weit: Das Freibad Mammendorf öffnet am Montag, 8. Juni, um 9 Uhr seine Pforten für alle Bade-hungrigen. Coronabedingt gelten aber einige Einschränkungen.

Mammendorf– So dürfen vorerst nur 800 Gäste gleichzeitig anwesend sein, teilt das Landratsamt mit. Personengruppen dürfen nur ins Bad, wenn sie einem Hausstand angehören – also Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands.

Kinder unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder für die Betreuung zuständigen Erwachsenen ins Bad. Zu Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen oder eines weiteren Hausstandes muss Abstand gehalten werden. Das gilt auf dem gesamten Gelände. In den Toiletten gilt Maskenpflicht, die Duschen werden vorerst nur in begrenzter Anzahl freigegeben. Die Familiendusche muss vorerst noch gesperrt bleiben, da dies ein geschlossener Raum ist.

Namen werden dokumentiert

Zur Kontaktpersonenermittlung ist eine Dokumentation mit Angaben von Namen und sicherer Erreichbarkeit in Form von Telefonnummer oder E-Mail-Adresse beziehungsweise Anschrift einer Person je Hausstand und Zeitraum des Aufenthaltes notwendig. Hierzu wird den Gästen an der Kasse ein Formular ausgehändigt, das sie beim Verlassen des Bades ausgefüllt zurückgeben müssen. Es gibt es keine Saison- oder Punktekarten oder sonstige Ermäßigungen. Aus den Vorjahren vorhandene Punktekarten werden ab der Badesaison 2021 wieder angenommen. Jeder Gast zahlt einen Eintrittspreis von drei Euro. Davon ausgenommen sind Gäste, die bisher bereits kostenlosen Eintritt hatten.

Becken wird aufgeteilt

Im großen Becken wird eine Schwimmleine gespannt, sodass in zwei geteilten Bereichen jeweils im Kreis geschwommen werden kann. Im Nichtschwimmerbecken sowie im Spielplatz- und Sandbereich sind die Eltern dafür verantwortlich, dass das Abstandsgebot eingehalten wird.

Der Jugendzeltplatz bleibt vorerst geschlossen, lediglich die vier Wohnmobilstellplätze können belegt werden. Die Belegung darf nur durch Angehörige des eigenen oder eines weiteren Hausstandes erfolgen, soweit Wohnmobil- beziehungsweise wagen über eine eigene Sanitäreinheit verfügen. Eine Reservierung über die Internet-Adresse www.fzp-mammendorf.de ist notwendig. Für das Freibad und den Jugendzeltplatz wurde ein Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet, das sowohl für das Personal als auch für die Gäste einen möglichst hohen Infektionsschutz gewährleiste, so das Landratsamt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Radio TOP FM punktet bei den Hörern mit der Morgenshow
Radio TOP FM ist bei den Hörern weiterhin beliebt. Bei der „Funkanalyse Bayern“, in der seit 30 Jahren die Reichweiten aller Radiostationen erhoben werden, wurde das …
Radio TOP FM punktet bei den Hörern mit der Morgenshow
Anmietung der Marthabräuhalle: Vereine bekommen Finanzspritze
Wenn Vereine größere Veranstaltungen planen, brauchen sie entsprechende Räume. Doch viele können sich die Miete im Veranstaltungsforum – auch zum günstigeren …
Anmietung der Marthabräuhalle: Vereine bekommen Finanzspritze
Stadtwerke setzen weiter auf Sonnenstrom
Es ist der 19. positive Abschluss in Folge: Die Brucker Stadtwerke blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Beim Thema Erneuerbare Energien setzt das …
Stadtwerke setzen weiter auf Sonnenstrom
Tiefgarage kommt Kirche zu nah
Es dürfte eine der Fragen sein, die in Olching derzeit am häufigsten gestellt werden: Wann macht eigentlich das neue Café am Nöscherplatz auf? Immerhin hätten die …
Tiefgarage kommt Kirche zu nah

Kommentare