+
Beispielfoto

Haushalt beschlossen

Für sozialen Wohnungsbau: Mammendorf nimmt Kredit auf

Der Haushalt fürs laufende Jahr steht. Der Gemeinderat verabschiedete das Zahlenwerk einstimmig. Der Verwaltungshaushalt steigt auf 11,4, der Vermögenshaushalt auf 6,8 Millionen Euro. 

Mammendorf – Den Anstieg beim Vermögenshaushalt begründete Bürgermeister Josef Heckl (BGM) mit den vielen Projekten, die zum Teil noch heuer abgeschlossen werden.

Bei der Gewerbesteuer wird mit 2,5 Millionen Euro gerechnet. „Wenn es mehr wird, freuen wir uns“, sagte Heckl. Für die Einkommenssteuer wurden 3,6 Millionen Euro angesetzt. Bei der Grunderwerbssteuer kalkuliert die Gemeinde mit 110 000 Euro.

Die Einnahmen aus Gewerbe- und Einkommenssteuer machen mehr als 50 Prozent des Verwaltungshaushalts aus. Die Einnahmen aus den Kitas mit staatlichen Zuschüssen und Gebühren betragen über eine Millionen Euro – reichen aber nicht aus: Mit einer Summe in etwa gleicher Höhe muss der Betrieb von der Gemeinde gefördert werden.

Die stetig steigende Umlage der Verwaltungsgemeinschaft (VG) begründete Heckl mit steigenden Personalkosten. „Für heuer müssen wir knapp 37 000 Euro mehr an die VG zahlen.“ Dagegen ist die Investitionsumlage für 2018 deutlich niedriger, weil die Gemeinde die vergangenen drei Jahre Rücklagen für den VG-Anbau aufgebaut hatte. Darüber hinaus habe man sich in der VG entschieden, die Maßnahme komplett über Kredite zu finanzieren. So habe die Gemeinde nur eine Investitionsumlage von 14 000 Euro zu leisten, ab 2019 aber knapp 30 Prozent vom Anteil des Kredits zurückzuzahlen. „Das ist dann neun Jahre lang schon eine Belastung für die Gemeinde“, meinte Heckl.

Die höchste Ausgabe im Verwaltungshaushalt ist die Kreisumlage. Obwohl sie von 49,7 auf 49,5 Prozent gesenkt wurde, wirkt sich das nicht in absoluten Zahlen aus, „weil unsere Steuer und damit Umlagekraft nach wie vor sehr gut ist“. So muss Mammendorf 257 000 Euro mehr an den Landkreis abführen. „Da schlägt sich das Thema Asyl nieder und die Investitionskosten bei den weiterführenden Schulen“, sagte Heckl.

Die Zuführung in den Vermögenshaushalt bleibt diesmal unter der Millionengrenze (830 000 Euro). „Da hoffen wir wieder auf einen siebenstelligen Betrag. Das haben wir in den vergangenen Jahren mit 1,7 Millionen Euro geschafft.“ Das sei das Geld, was die Gemeinde für ihre Investitionen übrig habe.

Trotz der guten Einnahmen hat sich die Gemeinde entschlossen, einen Kredit von einer Million aufzunehmen. „Wir wollen im sozialen Wohnungsbau tätig werden“, sagte Heckl dazu. Nachdem später Mieten anfallen, bezeichnete Heckl die Schulden als rentierlich.

Den größten Teil der Ausgaben verschlucken die Schulen mit 2,8 Millionen Euro. Größere Ausgaben gibt es zudem beim Straßenbau und der Sanierung der Wasserversorgungsleitungen.

In den nächsten Jahren werden sich die Rücklagen aufgrund der vielen Investitionen reduzieren. Nachdem die Gemeinde in den vergangenen Jahren Schulden abgebaut hatte, wachsen die Schulden nach der Kreditaufnahme auf 3,1 Millionen Euro am Ende des Jahres an. „In den nächsten zehn bis zwölf Jahren werden wir die Schulden kontinuierlich abbauen“, versprach Heckl. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde steigt damit von 500 auf 669 Euro. Dieter Metzler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skrupellose Fahrraddiebe
Germering - Die Polizei muss sich mit einer ganze Reihe von Fahrraddiebstählen beschäftigen, die sich alleine am vergangenen Wochenende ereignet haben.
Skrupellose Fahrraddiebe
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Fürstenfeldbruck - Mit dem Fahrrad seiner Freundin zum Einkaufen gefahren und mit einem anderen zurückgekommen – das ist einem 45-jährigen Brucker passiert.
Unfreiwilliger Fahrradtausch
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Mittelstetten – Mit leichten Verletzungen hat ein 20-jähriger Mann aus Mittelstetten am Freitagabend einen schweren Unfall überstanden.
Schutzengel: Fahrer übersteht Unfall
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther
Es war ein tolles, für Jahre wohl einmaliges Event mit einem eindeutigen Ergebnis: Die Drittliga-Panther vom TuS Fürstenfeldbruck mussten sich in der ersten deutschen …
Champions-League-Löwen verputzen Drittliga-Panther

Kommentare