Schock-Botschaft für 1860: Aus für Stadionpläne in Riem

Schock-Botschaft für 1860: Aus für Stadionpläne in Riem
+
Lauf, Juil, lauf! Der Deerhound aus Eichenau absolviert auf der Mammendorfer Bahn einen Lizenzlauf.

Rennbahn

Hier sind Hunde so schnell wie der Wind

Mammendorf - Immer sonntags, wenn das Wetter mitspielt, treffen sich Mitglieder und Freunde des Windhundrennvereins Bayern (WRV) an ihrer Bahn beim Sportplatz des SV Mammendorf. Dann tummeln sich dort neben mehreren Windhunderassen, Basenjis und Whippets auch die großen Irish Wolfhounds.

Die Allgäuer Tierarzthelferin Barbara Lukas kommt seit rund neun Jahren zum Training nach Mammendorf. Mit dabei: ihre Hunde Bono, Bliss und Linnhe.

Barbara Lukas und ihr Mann Karl Heinz kommen aus der Kemptener Ecke – die Mammendorfer Rennbahn ist eine der wenigen im südbayerischen Raum und von ihrer Heimat aus die nächstgelegene. Sie haben kostbare „Fracht“ dabei: „Unser Bono ist Europameister“, sagt Barbara Lukas. Bono ist ein stattlicher Irish Wolfhound – mit seinen 63 Kilo ist er eher ein Leichtgewicht unter seinesgleichen.

Der VW-Bus der Allgäuer ist hundegerecht eingerichtet, sprich komplett mit Decken ausgelegt – ihre zwei Irish Wolfhounds, Bono und Bliss, und Linnhe, ein Scottish Deerhound, brauchen recht viel Platz. „Insgesamt haben wir zur Zeit zehn Deer- und Wolfhounds“, erzählt die Tierarzthelferin. Ihr Wohnzimmer ist quasi zum Hundezimmer umfunktioniert, gesteht das Paar, das vor 15 Jahren diese hochwüchsigen Rassen für sich entdeckte. „Wenn ich als Kind Hunde malte, dann waren es immer Wolfhounds“, schwärmt Barbara Lukas.

Vor dem Start: Der Eichenauer Jochen Ruoff mit seinen Hunden Hoaky (l.) und Juil.

Stefanie Groß und ihr Partner Jochen Ruoff haben keinen weiten Weg zurücklegen müssen. Die Eichenauer sind mit ihrem Briard Hoaky und mit Deerhound Juil nach Mammendorf gekommen. „Wir sind keine Mitglieder im Verein, aber wir helfen gerne beim Arbeitsdienst mit, um die Rennbahn in Schuss zu halten“, sagt Stefanie Groß. Heute ist ihr Deerhound namens Juil am Start. Der Rüde absolviert schnell wie der Wind einen Lizenzlauf, um sich für den Start in der Gruppe zu qualifizieren.

Angi Kiener

Kontakt zum Verein:

Nähere Informationen zum Windhundrennverein gibt es im Internet auf der Seite www.wrv-bayern.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Ganz Regensburg scheint nach ihr zu suchen - ohne jedes …
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Regina Rauchmann und Roland Tränkl aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt von Töchterlein Mia Sophie. Bei ihrer Geburt wog das zarte Mäderl 2250 Gramm und war …
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Fürstenfeldbruck - Endspurt im Rennen um die OB-Kandidatur in Bruck am Montagvormittag: Nach Florian Weber hat es auch Elisabeth Staffler geschafft, die nötigen 215 …
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz
Zweimal purer Abstiegskampf und eine einmalige Aufstiegshoffnung sind diesmal im Angebot zum „Spiel der Woche“. Bis Donnerstag, 12 Uhr, können nun die Tagblatt-Leser …
Im Westen viel Neues und jede Menge Brisanz

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare