Hambacher Forst: Nach Tod des Journalisten fordern Aktivisten sofortigen Abbruch des Einsatzes

Hambacher Forst: Nach Tod des Journalisten fordern Aktivisten sofortigen Abbruch des Einsatzes
+

Trotzdem Ausstieg aus der Planung

Ja zur Windkraft in Mammendorf

Auf Mammendorfer Flur entstand 2014 unter Beteiligung der Brucker Stadtwerke, der Kreisstadt und der Gemeinde das erste Windrad im Landkreis. 

Mammendorf– Mammendorf ist stolz darauf. Trotz der geänderten Rechtslage – Ministerpräsident Horst Seehofers 10H-Regelung – hatte der Gemeinderat zuletzt im Januar sein Interesse signalisiert, die Windkraft auszubauen. Mit einem Bauleitplan können Kommunen auch dort Möglichkeiten für Windanlagen schaffen, wo der Mindestabstand zur Wohnbebauung nicht gegeben ist.

Dennoch hat sich der Gemeinderat nun aus dem interkommunalen Teil-Flächennutzungsplan zur Windkraft verabschiedet. Denn der Kreisverband des Bayerischen Gemeindetages hatte im April entschieden, die landkreisweiten Planungen abzuschließen. Das Landratsamt hatte daraufhin den Kommunen empfohlen, nicht zuletzt auch aus Gründen der Rechtssicherheit, den Beschluss für einen gemeinsamen Teil-Flächennutzungsplan aufzuheben.

Der Gemeinderat beschloss nun einstimmig die Einstellung des gemeinsamen Konzepts zur Aufstellung von Konzentrationsflächen. Davon unberührt bleibt der Mammendorfer Grundsatzbeschluss vom Januar 2017: Die Gemeinde will Windkraft, notfalls auch mit geringeren Abständen.  dm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hallenbau: Kosten werden gedeckelt
Der geplante Turnhallen-Neubau am Schulzentrum Puchheim wird offiziell um knapp 1,8 Millionen Euro günstiger als zuletzt befürchtet. Die SPD spricht aber von …
Hallenbau: Kosten werden gedeckelt
Verblasstes Wandbild wird restauriert
Für ihn ist es ein Stück Heimatgeschichte: Ein Gemälde, das an einem Haus in der Hauptstraße hängt. Jahrelang hat Klaus Heinsius darauf gewartet, dass das verblasste …
Verblasstes Wandbild wird restauriert
Der Bulldog-Bastler und sein erstes Original
Sein Geld hat Johann Seidl mit dem Reparieren von Autos verdient. Doch seine Leidenschaft gehörte immer den schweren Maschinen. Bulldozer, Bagger oder Bulldogs: Seidl …
Der Bulldog-Bastler und sein erstes Original
Fursty: Kündigung des Planers ist Weckruf
Die Kündigung des Konversions-Managers im Rathaus ist für Stadträtin Alexa Zierl ein deutlicher Weckruf. Er sei nur die Spitze des Eisbergs, sagt die parteifreie …
Fursty: Kündigung des Planers ist Weckruf

Kommentare