In Penzberg wird übergangsweise eine weitere Kita-Gruppe geschaffen.
+
In Mammendorf steigen die Kita-Gebühren.

Mammendorf

Kita-Gebühren werden erhöht

  • VonDieter Metzler
    schließen

Nach fünf Jahren steigen zum 1. September wieder die Gebühren für die gemeindlichen Kindertageseinrichtungen. Der Gemeinderat hat die Erhöhung einstimmig beschlossen. Sie war nötig geworden, um die Defizite zu minimieren.

Mammendorf – Ziel war mit Blick auf die gesamte Verwaltungsgemeinschaft (VG) Mammendorf, möglichst gleichmäßig anzupassen. So sind es nun für Kindergärten je Buchungszeitkategorie 30 Euro mehr im Monat, bei den Krippen 15 Euro mehr pro Kategorie. Der Montessorizuschlag steigt von monatlich acht auf zehn Euro.

Bei einem Kindergartenkind wirkt sich die Erhöhung nur aus, wenn die Eltern über 100 Euro zahlen. Denn diese Summe übernimmt der Freistaat. Eltern kleinerer Kinder können ein Krippengeld von 100 Euro monatlich erhalten. Die jährliche Einkommensgrenze dafür beträgt 60 000 Euro, plus 5000 Euro für jedes weitere Kind.

Bürgermeister Josef Heckl (BGM) sprach von einer moderaten Anpassung: „Für die Leistung, die wir erbringen, sehe ich die Erhöhung als angemessen an. Wir wissen, dass wir ein gewisses Defizit zu tragen haben.“ Die Großraumzulage spiele der Kommune zwar bei der Rekrutierung von Personal in die Karten. „Aber irgendwo müssen wir uns einen Teil der Ausgaben zurückholen.“  dm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare