„Tatort“-Star gestorben - nur 14 Tage nach seiner Frau

„Tatort“-Star gestorben - nur 14 Tage nach seiner Frau
+
Die Kandidaten der Bürgergemeinschaft Mammendorf.

Bürgergemeinschaft Mammendorf

Mit starker Mannschaft mindestens sechs Sitze erkämpfen

  • schließen

Rathauschef Josef Heckl ist schon nominiert als Bürgermeisterkandidat der Bürgergemeinschaft Mammendorf (BGM). Jetzt folgte die Wahl der Gemeinderatsliste.

Mammendorf –  Heckl steht auf Platz 1, die aktuellen fünf Ratsmitglieder stellen sich ebenfalls erneut zur Wahl. Nur Altbürgermeister Johann Thurner, der seit 29 Jahren dem Gemeinderat angehört, kandidiert nicht mehr.

Anton Fasching (Platz 3), Florian Simetsreiter (5), Martin Neheider (6) und Elmar Wagner (7) wurden 2014 in das Gremium gewählt, Josef Reindl gehört dem Gemeinderat schon 24 Jahre an.

Unter den 16 Bewerbern befinden sich vier Frauen. Mit Stella Matheis bewirbt sich eine Kandidatin, die dem Gemeinderat schon einmal von 2008 bis 2014 angehörte. Auch Ersatzkandidatin Petra Glückstadt saß bereits im Gremium, von 2002 bis 2014.

Frischer Wind

Acht Bewerber wollen erstmals den Sprung in den Gemeinderat schaffen. „Mich freut‘s, dass immer wieder junge Menschen bereit sind, ein Amt zu übernehmen“, sagte der 57-jährige Reindl, der eine fünfte Amtszeit anstrebt. Und der 27-jährige Erstbewerber Daniel Marsch meinte bei seiner Vorstellung: „Ich glaube, die Jungen haben ein bisschen eine andere Ansicht, deshalb möchte ich in den Gemeinderat. Nichts gegen die Alten, die da schon 15 oder über 20 Jahre drinsitzen. Ich will für frischen Wind sorgen.“

Heckl stellte das elfseitige Wahlprogramm der BGM vor, das dann einstimmig von den 24 anwesenden Mitgliedern verabschiedet wurde. Von Ortsentwicklung, Städtebauförderung, Gewerbe und Breitbandversorgung über Landwirtschaft, Umwelt und Energie spannte Heckl den Bogen zum öffentlichen Nahverkehr, zu sozialen Einrichtungen, Schulen, Kultur, Jugend und Vereinen.

„Ich möchte meine Arbeit mit einer starken BGM-Fraktion als Bürgermeister gerne fortsetzen. Mit unserem Wahlprogramm haben wir eine gute Arbeitsgrundlage“, sagte Heckl. „Wir sind eine starke Mannschaft.“ Er hofft, dass die BGM bei der Kommunalwahl erneut sechs Sitze im Gemeinderat erobert. „Das ist unser Ziel“, betonte der Listenanführer. Und: „Ich bin froh, dass wir im Ort keine radikalen Parteien haben.“ 

Die Liste der Bürgergemeinschaft Mammendorf

1. Josef Heckl 2. Martina Collingro 3. Anton Fasching 4. Stella Matheis 5. Florian Simetsreiter 6. Martin Neheider 7. Elmar Wagner 8. Josef Reindl 9. Rainer Giggenbach 10. Fabiola Reindl 11. Mathias Kuhn 12. Manuela König 13. Daniel Marsch 14. Florian Zacherl 15. Thomas Loder 16. Stefan Thurner; Ersatzleute: Petra Glückstadt und Michael Braumüller.

Auch interessant: Die Themenseite zur Kommunalwahl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
 Der Glasfaserausbau für öffentliche Schulen und das Rathaus soll vorangehen: In der jüngsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses des Stadtrats wurde die …
Puchheim geht geförderten Glasfaserausbau an
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Polizei verhaftet Messerstecher
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Alkohol und Straßenverkehr vertragen sich nicht. Das stellten am Samstag zwei Autofahrer in Emmering unter Beweis. 
Betrunken am Steuer - Auto überschlägt sich
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof
Randale am Bahnhof Gröbenzell: Zwei Jugendliche haben dort ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen.
Zwei Ausreißer randalieren am S-Bahnhof

Kommentare