Zehn Kilometer am Stück laufen – und dabei abnehmen: Das will Eva Müller aus Mammendorf schaffen. foto: Privat

Mammendorf

Beim Laufen sollen die Kilos purzeln

  • Ulrike Osman
    vonUlrike Osman
    schließen

Für Eva Müller steht dieser Sommer im Zeichen der Zahl zehn. Sie will in zehn Wochen lernen, zehn Kilometer am Stück zu laufen und dabei zehn Kilo abnehmen. Die Mammendorferin hat gute Chancen, dieses Ziel zu erreichen, denn sie ist „Vorläuferin“ bei der Aktion „Lauf 10“ des Bayerischen Rundfunks.

MammendorfDamit gehört Eva Müller zu den vier Personen, die in den kommenden Wochen stellvertretend für Tausende Bayern von einem Kamerateam der „Abendschau“ beim Training begleitet wird. Nach einem von Sportmedizinern der TU München entwickelten Plan werden Kondition und Fitness aufgebaut, bis nach zehn Wochen hoffentlich alle die zehn Kilometer schaffen. Hinzu kommen viele Tipps für eine gesunde Ernährung.

Auf die hofft Eva Müller ganz besonders. Denn die Mutter eines 17-jährigen Sohnes möchte vor allem abnehmen. Mangelnde Fitness ist weniger ihr Problem – die Pflegeberaterin ist alles andere als ein Sportmuffel. Sie fährt Rad und geht jede Woche ins Fitnessstudio.

Letztes Jahr beteiligte sie sich an einer Radtour, die von Mammendorfs französischer Partnergemeinde Brem sur Mer bis in ihren Heimatort führte. 1500 Kilometer in 14 Tagen – das bedeutete acht bis zehn Stunden tägliches Strampeln, „und zwar nicht auf dem E-Bike“, wie die 48-Jährige betont. An manchen Tagen bewältigte sie 1000 Höhenmeter.

Joggen als neue Abnehm-Chance

Da müssen doch die Kilos gepurzelt sein – oder? „Kein bisschen“, bedauert Eva Müller. Um bei Kräften zu bleiben, gab es auf der Tour jeden Tag ein üppiges Picknick mit Käse und Salami und abends manchmal ein Gläschen Rotwein. Oder auch ein Bierchen. Und so zeigte die Waage nach den zwei Wochen exakt dasselbe an wie zuvor.

Ein Wechsel der Sportarten könnte helfen, um von derzeit 110 Kilo in den zweistelligen Bereich und mittelfristig zum Normalgewicht zu kommen, hofft die 48-Jährige. Sie hat zwar schon Nordic Walking ausprobiert, ist aber noch nie gejoggt. „Ans Laufen habe ich mich allein nicht herangetraut, weil ich nicht sicher bin, ob Knie und Rücken standhalten.“

Beim Gesundheitscheck vor dem Start des Lauf-10-Programms bekam sie grünes Licht für den Trainingsstart und ein dickes Lob des Sportmediziners Professor Martin Halle, was ihren Fitnesszustand betrifft.

Mitmachen kann jeder, der möchte

Am gestrigen Montag ging es los mit dem Training. Mitmachen kann jeder – Trainingspläne für Ungeübte und Fortgeschrittene kann man auf der Internetseite der BR-Abendschau herunterladen. Dort findet sich auch eine Liste mit Vereinen und Sportgruppen, die Lauf-10-Treffs anbieten.

Die Offene Laufgruppe Moorenweis beispielsweise trifft sich jeden Freitag um 19 Uhr zum gemeinsamen Training unter fachkundiger Leitung. Je nach Leistungsstand der Teilnehmer werde man zwei bis drei Gruppen bilden, kündigt Initiator Rudolf Holzmüller an. Anmeldung unter Telefon (0 81 46) 9 97 90 77 oder per E-Mail an offene-laufgruppe.moorenweis@gmx.de.

Das gemeinsame Training und die Begleitung durch die Fernsehkameras bedeuten für Eva Müller Druck und Motivation gleichermaßen. „Ich bin auch ständig in Kontakt mit den anderen Vorläufern. Wir haben schon eine Whatsapp-Gruppe“, erzählt sie.

Abschluss-Lauf fällt heuer aus

Normalerweise endet das zehnwöchige Programm mit einem großen gemeinsamen Zehn-Kilometer-Lauf aller Teilnehmer in Wolnzach. Das Mammutereignis muss dieses Jahr aber coronabedingt ausfallen. „Das ist traurig, da geht uns richtig was verloren“, bedauert Eva Müller. Wenn der Abschlusslauf im nächsten Jahr stattfinden kann, wird die Mammendorferin dabei sein, hat sie sich vorgenommen – um möglichst viele Kilos leichter und fitter als je zuvor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus FFB: Vier Neu-Infizierte - Zwei stammen aus Umfeld von Catering-Firma
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Coronavirus FFB: Vier Neu-Infizierte - Zwei stammen aus Umfeld von Catering-Firma
Corona-Demo wieder am Nöscherplatz
Olchings Corona-Demonstranten kehren nach dem Intermezzo am Volksfest- auf den Nöscherplatz zurück: Am kommenden Sonntag treffen sie sich wieder in Olchings guter Stube.
Corona-Demo wieder am Nöscherplatz
Radio TOP FM punktet bei den Hörern mit der Morgenshow
Radio TOP FM ist bei den Hörern weiterhin beliebt. Bei der „Funkanalyse Bayern“, in der seit 30 Jahren die Reichweiten aller Radiostationen erhoben werden, wurde das …
Radio TOP FM punktet bei den Hörern mit der Morgenshow
Anmietung der Marthabräuhalle: Vereine bekommen Finanzspritze
Wenn Vereine größere Veranstaltungen planen, brauchen sie entsprechende Räume. Doch viele können sich die Miete im Veranstaltungsforum – auch zum günstigeren …
Anmietung der Marthabräuhalle: Vereine bekommen Finanzspritze

Kommentare