Kindertagesstätten 

Mammendorfer Kinder bekommen Vorzug 

Mammendorf - Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig die Satzung für die beschlossene Gebührenanpassung der Kindertageseinrichtungen verabschiedet. Zuvor gab es jedoch noch eine Änderung.

Für Diskussionsstoff sorgten lediglich die Bestimmungen zur Anmeldung und Aufnahme in die Krippe. Der Passus „Die Aufnahme von nicht im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf wohnenden Kindern erfolgt grundsätzlich nur für ein Krippenjahr“ wurde geändert. Der Begriff „Verwaltungsgemeinschaft“ wurde durch den Ausdruck „Gemeinde Mammendorf“ ersetzt.

„Wenn wir eigene Kinder aus unserer Gemeinde nicht unterbringen können, weil wir Kinder aus anderen Gemeinden untergebracht haben, könnten wir womöglich verklagt werden“, gab Altbürgermeister Johann Thurner (BGM) zu bedenken. Und CSU-Rat Benjamin Miskowitsch meinte: „Wir sollten uns da schon am nächsten sein.“ (dm) 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kostenlos im Bus fahren
 An diesem Freitag, 27. Oktober, können die Bürger des Landkreises die MVV-Busse kostenlos nutzen. Das Angebot gilt für die Linien 804 bis 889 von Betriebsbeginn bis …
Kostenlos im Bus fahren
Muhammed Celal aus Fürstenfeldbruck
Cemile und Abdurrahaman Aras aus Fürstenfeldbruck freuen sich über ihr zweites Kind. Muhammed Celal erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Am Tag seiner …
Muhammed Celal aus Fürstenfeldbruck
Positive Bilanz beim  Ferienprogramm
21 Veranstaltungen gab es heuer im Emmeringer Ferienprogramm, zwei weitere fielen aus. 
Positive Bilanz beim  Ferienprogramm
Appell zum Lärmschutz
 Der Gemeinderat hat ein Merkblatt zum Lärmschutz einstimmig abgesegnet. 
Appell zum Lärmschutz

Kommentare