Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU

Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU
+
Beispielfoto aus München-Haidhausen

An diesem  Sonntag

Mammendorfs erster Hof-Flohmarkt steht bevor

An diesem Sonntag haben Schnäppchen-Jäger zwischen 10 und 17 Uhr erstmals in Mammendorf die Gelegenheit, im Ort nach Raritäten zu stöbern. 

Volker Müller vom Freundeskreis Brem sur Mer hat einen Hofflohmarkt in der Gemeinde organisiert.

-Wie kamen Sie auf die Idee zum Hofflohmarkt?

Wir kennen das Prinzip aus anderen Gemeinden und dachten uns, das wäre auch für Mammendorf schön. Man hat die Möglichkeit, verschiedene Ecken des Ortes kennenzulernen und mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen.

-Wie viele Haushalte beteiligen sich? Kann man sich noch anmelden?

Aktuell sind es 52. Da der Hofflohmarkt schon am 3. Juni stattfindet, ist eigentlich schon Teilnahmeschluss. Sollte es aber noch Interessenten geben, können diese uns über unsere Homepage kontaktieren.

-Wo ist die Teilnehmerliste ersichtlich? Sind die jeweiligen Grundstücke speziell gekennzeichnet?

Die Leute können sich auf der Homepage des Freundeskreises informieren (www.freundeskreis-brem.de). Dort gibt es einen Link inklusive einer Karte mit den Teilnehmern. Die Haushalte, die sich am Verkauf beteiligen, sind außerdem mit Luftballons gekennzeichnet.

-Was ist in den einzelnen Hinterhöfen geboten?

Es gibt verschiedenen Aktionen, welche die Leute selber machen. Bei Einzelnen wird etwa Kaffee und Kuchen auf dem Hof angeboten, bei anderen gibt es Kinderspiele oder Hausmusik. Aber das geschieht individuell.

-Werden auch Gäste aus der französischen Partnergemeinde Brem sur Mer erwartet?

Nein, es werden von dort keine Gäste kommen. Wir organisieren diesen Hofflohmarkt aus persönlichen Gründen und unabhängig der partnerschaftlichen Beziehungen. Unser Interesse besteht darin, die Kommunikation der Besucher untereinander zu fördern.  seo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Kreisklinik in Fürstenfeldbruck lahm
Der Betrieb im Klinikum Fürstenfeldbruck läuft derzeit im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server des Krankenhauses befallen. Der medizinische …
Computervirus legt Kreisklinik in Fürstenfeldbruck lahm
Grafrath: Der Bürgerstadl-Wirt hört auf
Der Bürgerstadl braucht einen neuen Wirt. Frank Unger, der die Gaststätte am Sportplatz bislang gastronomisch betreut, hört im Frühjahr auf. Die Gemeinde will nun bis …
Grafrath: Der Bürgerstadl-Wirt hört auf
Günstige Bushaltestelle
Die mittlerweile in Betrieb gegangene Bushaltestelle bei Marthashofen kommt der Gemeinde deutlich günstiger als zunächst erwartet. 
Günstige Bushaltestelle
Egenhofen hat ein Feuerwehr-Problem
Ein Brandschutzexperte hat festgestellt, dass Wenigmünchen feuerwehrtechnisch nicht ausreichend versorgt ist. Egenhofens Gemeinderat will deshalb im kommenden Jahr ein …
Egenhofen hat ein Feuerwehr-Problem

Kommentare