+
Beispielfoto aus München-Haidhausen

An diesem  Sonntag

Mammendorfs erster Hof-Flohmarkt steht bevor

An diesem Sonntag haben Schnäppchen-Jäger zwischen 10 und 17 Uhr erstmals in Mammendorf die Gelegenheit, im Ort nach Raritäten zu stöbern. 

Volker Müller vom Freundeskreis Brem sur Mer hat einen Hofflohmarkt in der Gemeinde organisiert.

-Wie kamen Sie auf die Idee zum Hofflohmarkt?

Wir kennen das Prinzip aus anderen Gemeinden und dachten uns, das wäre auch für Mammendorf schön. Man hat die Möglichkeit, verschiedene Ecken des Ortes kennenzulernen und mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen.

-Wie viele Haushalte beteiligen sich? Kann man sich noch anmelden?

Aktuell sind es 52. Da der Hofflohmarkt schon am 3. Juni stattfindet, ist eigentlich schon Teilnahmeschluss. Sollte es aber noch Interessenten geben, können diese uns über unsere Homepage kontaktieren.

-Wo ist die Teilnehmerliste ersichtlich? Sind die jeweiligen Grundstücke speziell gekennzeichnet?

Die Leute können sich auf der Homepage des Freundeskreises informieren (www.freundeskreis-brem.de). Dort gibt es einen Link inklusive einer Karte mit den Teilnehmern. Die Haushalte, die sich am Verkauf beteiligen, sind außerdem mit Luftballons gekennzeichnet.

-Was ist in den einzelnen Hinterhöfen geboten?

Es gibt verschiedenen Aktionen, welche die Leute selber machen. Bei Einzelnen wird etwa Kaffee und Kuchen auf dem Hof angeboten, bei anderen gibt es Kinderspiele oder Hausmusik. Aber das geschieht individuell.

-Werden auch Gäste aus der französischen Partnergemeinde Brem sur Mer erwartet?

Nein, es werden von dort keine Gäste kommen. Wir organisieren diesen Hofflohmarkt aus persönlichen Gründen und unabhängig der partnerschaftlichen Beziehungen. Unser Interesse besteht darin, die Kommunikation der Besucher untereinander zu fördern.  seo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Attacke mit drei Promille
Ein stark Betrunkener hat am Samstagabend in Walleshausen einen 54-Jährigen attackiert.
Attacke mit drei Promille
In Verkehrsinsel gekracht - Unfallverursacher flieht
Ein Verkehrsrowdy hat am Samstagabend für reichlich Wirbel in Rammertshofen gesorgt.
In Verkehrsinsel gekracht - Unfallverursacher flieht
Opa, Enkelin und Mutter bei Unfall verletzt
Aus ungeklärter Ursache ist eine 52-Jährige mit ihrem VW am Samstagnachmittag bei der so genannten Fünflochbrücke von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum …
Opa, Enkelin und Mutter bei Unfall verletzt
Kleinkind verbrennt sich Fuß auf frischem Asphalt
Auf einer nicht abgesicherten Baustelle hat sich ein kleines Mädchen schwer verletzt
Kleinkind verbrennt sich Fuß auf frischem Asphalt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.