+
Beispielfofo

Um Schlimmeres zu verhindern

Marode Wasserleitungen werden erneuert

Am Trinkwasserleitungsnetz in Mammendorf nagt der Zahn der Zeit. Wasserrohrbrüche häufen sich. Um größeren Schäden vorzubeugen, sollen die Leitungen nun erneuert werden.

Mammendorf – Die Erneuerung der Wasserleitungen soll in drei Abschnitten durchgeführt werden. Zugleich sollen dabei die Trinkwasserleitungen, die über Privatgrund verlaufen, auf öffentliche Flurstücke verlegt werden. Zudem ist es für den geplanten Ausbau des Gebäudes der Verwaltungsgemeinschaft (VG) notwendig, eine Leitung zu verlegen, um die Zufahrt zur geplanten Tiefgarage herstellen zu können. Der Gemeinderat stimmte der Planung einhellig zu.

Ein Ingenieurbüro aus Germering wird mit der Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen beauftragt. Die Verwaltung wird dann die Ausschreibung durchführen.

Mit den Baumaßnahmen soll schon in diesem Herbst, voraussichtlich im Oktober, begonnen werden. Als erstes wird die Hauptwasserleitung im Bereich der Erweiterung des VG-Gebäudes angegangen. Denn ohne diese kann nicht mit dem Ausbau angefangen werden.

Bis zum Frühjahr 2018 (Ende Mai) sollen anschließend die weiteren Baumaßnahmen im Bereich der Münchner Straße bis zur Michael-Aumüller-Straße und im Bereich Ahornstraße, Eitelsrieder Straße und Michael-Aumüller-Straße abgeschlossen sein. Auch die Wasserleitungsschieber müssen dabei erneuert werden, da eine Absperrung des Netzes in Teilbereichen fast nicht möglich ist, wodurch bei Wasserrohrbrüchen ein größeres Gebiet nicht mehr versorgt werden kann. Die voraussichtlichen Kosten für die Erneuerung belaufen sich auf knapp eine halbe Million Euro.

Nachdem sich die Bahnhofstraße ohnehin in einem schlechten Zustand befinde, so Bürgermeister Josef Heckl (BGM) im Gemeinderat, werde man im Zuge der Verlegung der Wasserleitungen von privaten auf öffentlichen Grund den Asphaltfeinbelag in der Bahnhofstraße im Bereich Münchner Straße bis zur Michael-Aumüller-Straße erneuern.

Wiederhergestellt werden soll auch der Ringschluss des öffentlichen Wasserleitungsnetzes zwischen der Ahornstraße, Eitelsrieder Straße und Michael-Aumüller-Straße. Dieser ist nach dem Bau eines Mehrfamilienhauses mit Garagen auf dem Grundstück Michael-Aumüller-Straße Ecke Münchner Straße seit 2016 unterbrochen. (dm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen
Wie viele Bürger werden in den kommenden Jahren in Gröbenzell leben? Dazu gibt es nun Prognosen.
Gröbenzell könnte um 5300 Bürger wachsen

Kommentare