Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

In Mammendorf

Mehr Parkplätze an der Ahornstraße

Mammendorf - Die Parksituation im Bereich der Ahornstraße 43 bis 47 ist angespannt. Grund sind die anliegenden Firmen. Immer wieder stellen Mitarbeiter ihre Autos auf der Fahrbahn ab.

Der Gemeinderat diskutierte nun über die Schaffung zusätzlicher Parkmöglichkeiten. Auf dem Grünstreifen gegenüber der Grundstücke sollen einzelne Flächen zwischen den Bäumen mit Schotter befestigt und zum Parken freigegeben werden. Die erforderlichen Arbeiten könnte der Bauhof erledigen. Zweiter Bürgermeister Peter Muck (CSU) vertrat die Meinung, dass das Problem, dass sich die Leute über die an der Straße parkenden Autos aufregen, damit nicht gelöst werde.

Womöglich kämen ganz Schlaue, wenn der Grünbereich wegkäme, gar auf die Idee, und würden ihr Fahrzeug schräg parken. Und Gemeinderat Toni Fasching (BGM) gab zu bedenken, dass Lieferfahrzeuge Schwierigkeiten bei einer Durchfahrt haben könnten. Dritter Bürgermeister Manfred Heimerl (FW) befürchtet, dass dann auch der Radweg teilweise von geparkten Autos verstellt wird. Auf Vorschlag von Benjamin Miskowitsch (CSU) einigte man sich schließlich, erst einmal die Hälfte der vorgesehenen Fläche zu Parkplätzen umzufunktionieren, um zu testen, wie sich die Situation verändert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare