Der provisorische Funkmast, den die Telekom aufgestellt hat. 

Nach Brand 

Mobiler Funkmast in Mammendorf aufgestellt 

In Mammendorf und Umgebung kann man das Mobilfunknetz der Telekom wieder nutzen. Am Mittwoch wurde dort ein mobiler Funkmast aufgestellt. 

Dabei handelt es sich um einen Lkw mit speziellen Aufbauten, erklärt eine Sprecher der Telekom auf Nachfrage. Ein Landwirt habe das Gelände zur Verfügung gestellt, so der Sprecher weiter. Das Provisorium befindet sich in der Nähe des alten Standortes des Funkmasten, der Anfang Juni gebrannt hat. 

Der Telekom-Sprecher geht davon aus, dass dieser abgebaut werden muss, weil er durch die Flammen stark beschädigt worden ist. Dann werde an gleicher Stelle ein neuer errichtet. Deshalb werde das Provisorium voraussichtlich rund sechs Monate stehen bleiben, bis der neue Mast in Betrieb genommen werden kann. (es)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet Mann aus dem Mühlbach
Die Olchinger Feuerwehr hat am Mittwochnachmittag einen Mann mittleren Alters aus dem Mühlbach an der Amper gerettet. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.
Feuerwehr rettet Mann aus dem Mühlbach
Betrunkener will vor Polizei fliehen
Am Mittwoch in der Früh um 4.50 Uhr hat ein betrunkener Radlfahrer in Olching versucht, vor einer Polizeikontrolle zu fliehen 
Betrunkener will vor Polizei fliehen
Abiturienten proben den Bauernaufstand
Die Olchinger Abiturienten haben bei ihrem Abistreich ihre Mitschüler zum Bauernaufstand aufgerufen.
Abiturienten proben den Bauernaufstand
Personalabbau bei Westkreis-Bank
 Mit einer Reihe von Maßnahmen will die Raiffeisenbank (Raiba) Westkreis trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen ihre Selbstständigkeit erhalten. Unter anderem …
Personalabbau bei Westkreis-Bank

Kommentare