Unfall in Mammendorf

Motorradfahrer (17) mit Hubschrauber in Klinik

  • schließen

Mit dem Hubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau musste am Freitagabend ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Gröbenzell gebracht werden.

Mammendorf - Der 17-jährige Motorradfahrer war am Freitagabend auf der Kreisstraße zwischen Mammendorf und Oberschweinbach hinter einem Auto gefahren. Als der Pkw-Lenker aus München erst blinkte und nach rechts ins Gewerbegebiet abbiegen wollte, dann aber unerwartet wendete, kam es zum Zusammenstoß.

Der junge Gröbenzeller zog sich schwere Knochenbrüche zu. Ein Hubschrauber brachte ihn in die Unfallklinik nach Murnau. Der Münchner Autofahrer blieb unverletzt. Die Polizei bezifferte am Abend den Sachschaden auf rund 1500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Corona-Fall in Seniorenheim - Neun Pfleger in Quarantäne
Die Zahl der Corona-Infizierten ist seit Montag um 44 gestiegen. Erstmals ist auch eine Bewohnerin eines Seniorenheims unter den Betroffenen. Die Frau steht unter …
Erster Corona-Fall in Seniorenheim - Neun Pfleger in Quarantäne
Mathe und Astro-Physik begeisterten ihn
Der Mammendorfer Heinz Reinhardt ist mit 80 Jahren gestorben. Eigentlich wollte er die Feier zu seinem runden Geburtstag noch nach holen. Doch dazu kam es nicht mehr.
Mathe und Astro-Physik begeisterten ihn
Neue Baugrundstücke: Zufahrt durch Grünstreifen
Eine geplante Nachverdichtung im Bereich des Bebauungsplanes „Kirchweg“ sorgte für Diskussionen im Bauausschuss. Die Zufahrt zum betroffenen Grundstück soll durch einen …
Neue Baugrundstücke: Zufahrt durch Grünstreifen
Verzögert Corona Kinderhaus-Bau?
Kann das Kinderhaus auf dem Klostergelände in Adelshofen angesichts der Corona-Krise wie geplant gebaut werden? Bei den CSU-Gemeinderäten Johann Hintersberger und Stefan …
Verzögert Corona Kinderhaus-Bau?

Kommentare