+
An Pfingsten brannte der Mobilfunkmast in Mammendorf. Er wird neu gebaut.

Am Mammendorfer Ortstrand

Neuer Mobilfunkmast nimmt erste Hürde

Der vor einiger Zeit bei einem Brand zerstörte Mobilfunkmast in Mammendorf wird neu gebaut: Einem entsprechendenden Antrag stimmte der Gemeinderat zu. Bis der neue Mast steht, dürfte es aber noch dauern.

Mammendorf– Am Pfingstsamstag fiel der Mast zwischen den beiden Discountern Aldi und Rossmann einem absichtlich gelegten Brand zum Opfer. Das Mobilfunknetz mehrerer Anbieter fiel aus, die Suche nach dem Täter blieb bislang ergebnislos.

Die DFMG, eine Tochtergesellschaft der Telekom, hat zwischenzeitlich mit einem mobilen Funkmast ihren Kunden zumindest wieder Netz verschafft. Lediglich die Kunden der Telefonica (O2- und E-Plus-Netz) haben weiterhin keinen Empfang.

Neuer Mammendorfer Funkmast geht wohl erst Ende 2017 ans Netz

Nach Mitteilung von Bürgermeister Josef Heckl (BGM) will auch Telefonica ihren Kunden eine Übergangslösung anbieten, sodass auch dieses Netz schon vor dem regulären Mast wieder in Betrieb gehen könnte.

Weil der Funkmast formal betrachtet ein Sonderbau ist, musste der Gemeinderat über den einst ja schon mal genehmigten Bau neu befinden. Der neue Mast wird die gleiche Höhe von 35 Metern haben wie der bisherige, allerdings überschreitet er durch ein Aufsatzstahlrohr die zulässige Höhe um sieben Meter. Der Gemeinderat stimmte auch dem zu.

Das Landratsamt als obere Behörde hat eine rasche Bearbeitung des Bauantrags zugesichert. Trotzdem wird es wohl noch bis zum Ende des Jahres dauern, ehe der neue Funkmast ans Netz geht.

dm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Auf dem Fußmarsch vom S-Bahnhof Germering-Harthaus nach Hause wurde ein Puchheimer (18) am frühen Dienstagmorgen von drei Männern beraubt. Sie schlugen ihn auch.
18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Was ist einfacher? Als Deutscher finnischen Tango zu tanzen oder als Finne zu jodeln? Beim Festnachmittag des Deutsch-Finnischen Clubs Puchheim zum zehnjährigen Bestehen …
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Vor fast 40 Jahren haben die Eheleute Adelheid und Klaus Lindner mit Fürstenfeldbruck einen festen Wohnort gefunden. Eine noch längere Konstante ist ihre Ehe.
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt
Mitten in Fürstenfeldbruck ist ein Mann am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war mit seinem sechs Monate alten Baby unterwegs. 
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt

Kommentare