+

In Mammendorf

Deshalb ist der Seezugang für Freibadgäste gesperrt

 Der Zugang vom Mammendorfer Freibad zum zugehörigen Teil des Sees ist derzeit gesperrt. Grund dafür ist der niedrige Wasserstand, wie eine Sprecherin des für das Freibad verantwortlichen Landratsamts erklärt. 

Mammendorf – Der Wasserstand liegt unter zwei Meter. Daher wäre das Springen von der Insel ins Wasser zu gefährlich. Die Insel temporär zu entfernen gilt aber gleichzeitig als zu aufwändig. Zu Saisonbeginn komme es abhängig vom Grundwasserstand immer mal wieder zu Sperrungen solcher Art, sagte die Sprecherin des Landratsamts. Der Zugang zum freien Teil des Sees außerhalb des Bads unterdessen ist möglich und wird auch rege genutzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Ein Mammutprojekt ist am Wochenende in Kottgeisering über die Bühne gegangen. Innerhalb von 54 Stunden galt es, eine alte Eisenbahnbrücke abzureißen und eine neue …
Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Am Sonntagabend musste eine S8 zwischen Harthaus und Freiham eine Schnellbremsung durchführen. Der Lokführer hatte unmittelbar am Gleisbereich eine halb nackte und …
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler bilden für das kommende Wochenende das Feld, aus dem das Spiel der Woche ausgewählt werden kann.
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein
Eine 19-jährige Bruckerin hat in einer U-Bahn in München einen 39-Jährigen sexuell befriedigt. Es folgten Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein

Kommentare