+

Mammendorf und Malching

Stadtwerke-Windräder wieder sehr erfolgreich

Die Windenergieanlagen in Mammendorf und Malching erbrachten 2017 einen Rekordertrag. Mit 6,6 Millionen Kilowattstunden (Mammendorf) und 6,2 Millionen Kilowattstunden (Malching) lagen beide Anlagen rund 17 Prozent über dem Vorjahresniveau. 

Mit dem Plus der Windräder der Stadtwerke Fürstenfeldbruck konnten zusätzlich 373 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit umweltfreundlich erzeugtem regionalem Strom versorgt werden. Im Januar erzeugte das Windrad in Mammendorf 927 676 Kilowattstunden, die Anlage in Malching 898 326. „Das Rekordergebnis dürfte nun auch die letzten Skeptiker davon überzeugen, dass es keinen vernünftigen Grund gibt, die Windkraft bei uns nicht weiter auszubauen“, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Enno W. Steffens.

Nach Abschluss des Fledermaus-Monitorings wurden die Abschaltzeiten am Windrad Mammendorf erstmals gemäß dem Gutachten angepasst. Die Daten für Malching werden derzeit ausgewertet. Die aktuellen Werte der Windräder können unter www.stadtwerke-ffb.de/windenergie eingesehen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Um Kinder vor einem benachbarten Schäferhund zu schützen, wollten Anwohner im neuen Baugebiet „Lichtenberg“ einen hohen Zaun errichten. 
Angst vor Schäferhund der Nachbarn: Bürgermeister erlaubt aber keinen hohen Zaun
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Das Amtsgericht München hat das Präsidium des insolvenzbedrohten SC Fürstenfeldbruck aufgefordert, die Mitglieder binnen zwei Wochen zu einer Jahreshauptversammlung …
Amtsgericht fordert SCF zu Wahltermin auf
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Die größte Taube der Welt, Seeschwalben vom anderen Ende der Erde und ein fast 80-jähriger Kondor: Der Olchinger Vogelpark wartet heuer mit einigen Superlativen auf. In …
Trotz Sabotage: Vogelpark Olching öffnet wieder
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen
Artenvielfalt durch mehr einheimische Pflanzen – das ist das Ziel des Projekts „Brucker Land blüht auf“. 
Projekt für mehr Artenvielfalt: Adelshofen will aufblühen

Kommentare