+

Mammendorf und Malching

Stadtwerke-Windräder wieder sehr erfolgreich

Die Windenergieanlagen in Mammendorf und Malching erbrachten 2017 einen Rekordertrag. Mit 6,6 Millionen Kilowattstunden (Mammendorf) und 6,2 Millionen Kilowattstunden (Malching) lagen beide Anlagen rund 17 Prozent über dem Vorjahresniveau. 

Mit dem Plus der Windräder der Stadtwerke Fürstenfeldbruck konnten zusätzlich 373 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit umweltfreundlich erzeugtem regionalem Strom versorgt werden. Im Januar erzeugte das Windrad in Mammendorf 927 676 Kilowattstunden, die Anlage in Malching 898 326. „Das Rekordergebnis dürfte nun auch die letzten Skeptiker davon überzeugen, dass es keinen vernünftigen Grund gibt, die Windkraft bei uns nicht weiter auszubauen“, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Enno W. Steffens.

Nach Abschluss des Fledermaus-Monitorings wurden die Abschaltzeiten am Windrad Mammendorf erstmals gemäß dem Gutachten angepasst. Die Daten für Malching werden derzeit ausgewertet. Die aktuellen Werte der Windräder können unter www.stadtwerke-ffb.de/windenergie eingesehen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

GNTM 2020: Teilnehmerin Nadine ist in München schon berühmt - durch einen anderen Wettbewerb
Nadine hat es bei der 15. Staffel „Germany‘s next Topmodel“ unter die Top 25 geschafft. Die 20-Jährige aus Fürstenfeldbruck bei München hat schon einmal einen …
GNTM 2020: Teilnehmerin Nadine ist in München schon berühmt - durch einen anderen Wettbewerb
Klima-Demo im Stadtpark geplant - Landrat aber bietet Aktivisten eine umweltfreundlichere Lösung an
Der Brucker Ableger der Fridays-For-Future-Bewegung will am Freitag, 13. März, den ersten Klimastreik der Stadt abhalten. Der Landrat unterbreitet den Aktivisten nun ein …
Klima-Demo im Stadtpark geplant - Landrat aber bietet Aktivisten eine umweltfreundlichere Lösung an
Landtag will erst nach der Wahl über Umfahrung entscheiden - was denken Sie über die Trasse?
Der Verkehrsausschuss des Landtags hat die Entscheidung über einen Antrag der Grünen gegen die Südwestumfahrung (SWU) vertagt.
Landtag will erst nach der Wahl über Umfahrung entscheiden - was denken Sie über die Trasse?
Die Kreisverkehrswacht ist reaktiviert
 „Wieder sichtbar werden“: Dieses Ziel hat sich die Kreisverkehrswacht gesetzt.
Die Kreisverkehrswacht ist reaktiviert

Kommentare