+
Auch viele Jugendlich e machten beim Aufräumen mit – und die Müllsäcke voll.  

Ramadama

Wegwerf-Becher verschandeln die Landschaft

Rund 80 freiwillige Helfer, darunter viele Kinder und Jugendliche, haben in Mammendorf an der Aktion „Saubere Landschaft“ teilgenommen. Sie machten sich auf den Weg, um die Fluren von achtlos weggeworfenem Müll und Unrat zu säubern.

Mammendorf –  Dazu gesellten sich Vertreter des Bauhofs, des Gemeinderates, der Feuerwehr, der Schützenvereine, des Obst- und Gartenbauvereins, des Bund Naturschutz, des Fischereivereins und anderer Vereine. Auch zahlreiche Bürger und einige Flüchtlinge samt Betreuer machten mit beim Ramadama.

„Das ist ein ganz starkes Zeichen, dass so viele da sind“, lobte Umweltreferent Thomas Holzmüller alle Teilnehmer im Vorfeld der Aktion. „Hinschauen, anpacken und sich nicht einfach nur aufregen, dass Müll herumliegt – das verdient Respekt und ist ein tolles Bekenntnis zur Gemeinde, in der man nicht nur wohnt, sondern auch lebt.“

Mit Müllsäcken bewaffnet machten sich die fleißigen Helfer in neun Gruppen ans Werk, um den Unrat aufzusammeln, der sich an Straßenrändern, auf Gehwegen, Wiesen und in Hecken angesammelt hat. Und weil es sich dabei nicht gerade um wenige Abfälle handelte, waren die Säcke schnell gefüllt und die Fahrzeuge bepackt.

Das im Vorfeld ausgerufene Zählen von achtlos weggeworfenen „Coffee-to-go-Becher“ erbrachte in einer Gruppe 125 Becher. Aber auch in den anderen Gruppen zählte man teilweise 50 bis 60 Einmal-Trinkgefäße.

Die Gemeinde unterstützt die Initiative seit Jahren mit einer anschließenden Brotzeit im Gasthaus Schilling. „Die gemeinsame Stärkung ist nicht nur hochverdient, sondern auch eine Chance, als Gemeinschaft noch mehr zusammenzuwachsen“, sagte Holzmüller.  dm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das fast vergessene Gefangenenlager
Etwas über 100 Jahre ist es her, da entstand in Hattenhofen ein großes Lager für Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges. Mehr als 1000 Männer waren dort interniert, vor …
Das fast vergessene Gefangenenlager
Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell

Kommentare