+

Sturm Herwart

Überhitzung: Windrad schaltet sich im Sturm kurz ab

Sturm Herwart wehte am vorvergangenen Sonntag auch über der Region. Doch ausgerechnet an diesem windstarken Tag versagte eines der beiden Stadtwerke-Windräder bei Mammendorf/Malching seinen Dienst. Woran lag das?

Mammendorf– Eine der Anlagen habe sich wegen eines technischen Defekts kurzzeitig selbst aus dem Wind gedreht, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Enno W. Steffens gestern auf Nachfrage. Das habe aber nicht am starken Wind gelegen. Den kritischen Punkt von um die 120 Stundenkilometer in Nabenhöhe – dann dreht sich die Anlage aus dem Wind, um nicht beschädigt zu werden – habe Herwart nicht erreicht, sagte Steffens.

Es habe sich vielmehr um eine kurzzeitige Überhitzung im Antrieb der Blattverstellung gehandelt. Das Rad sei auch nur kurz in die Selbstschutz-Stellung gegangen. Trotzdem soll dem Fehler jetzt genauer nachgegangen werden, damit er nicht wieder auftritt. Denn solche Tage mit starkem Wind seien ja gern gesehen.

Insgesamt lägen beide Anlagen in diesem Jahr bisher über den Erwartungen – und zwar sogar mehr als im Vorjahr, so Steffens. Im vergangenen Jahr lag man um die fünf Prozent über den Prognosen, die nach der Wirtschaftlichkeit berechnet worden seien. Bis zum Stand jetzt liege man heuer sogar um 7,2 Prozent über den Erwartungen.  st

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rätsel um verbrannte Leiche
Bei einem Fahrzeugbrand am Gut Graßlfing haben die Einsatzkräfte einen bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichnam gefunden.
Rätsel um verbrannte Leiche
Genehmigung fürs Gleis 1 am Brucker Bahnhof
Schon lange ist es ein Wunsch, das Gleis 1 am Bahnhof Fürstenfeldbruck zu reaktivieren. Nun gibt es erfreuliche Nachrichten.
Genehmigung fürs Gleis 1 am Brucker Bahnhof
Blaulicht-Ticker für die Region FFB: Mit Alkohol im Blut aber ohne Führerschein unterwegs
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker für die Region FFB: Mit Alkohol im Blut aber ohne Führerschein unterwegs
Das Rathaus in Jesenwang bekommt einen neuen Eingangsbereich
Das Jesenwanger Rathaus soll einen Eingang erhalten, der dem ortsbildprägenden Charakter des Gebäudes entspricht.
Das Rathaus in Jesenwang bekommt einen neuen Eingangsbereich

Kommentare