Termin steht fest

Versammlung zur Umfahrung

Mammendorf - Eine außerordentliche Bürgerversammlung soll die Mammendorfer über die geplante Umfahrung der B 2 aufklären. Der Gemeinderat einigte sich nun auf einen Termin.

Für die B 2 soll eine Umfahrung gebaut werden. Um die Mammendorfer zu informieren, findet eine Sonder-Bürgerversammlung statt. Jetzt steht der Termin fest: Donnerstag, 22. September, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus. Rathauschef Josef Heckl (BGM) sagte dazu im Gemeinderat, dass dann alle Beteiligten dabei sein sollen – vom Planer über den Verkehrsplaner und Vertreter des Straßenbauamts bis hin zum Landschaftsarchitekten.

Seit Jahren beschäftigt die Umfahrung Bürger und Gemeinderat. Aus zwei  Varian-ten war Mitte 2014 die Südvariante ausgewählt worden. Und auch wenn bis zur Realisierung noch ein paar Jahre ins Land gehen werden, hatte der Gemeinderat Mitte 2015 schon einmal eine 120 Meter breite Trassenführung im Flächennutzungsplan festgesetzt. „Wir wollen uns nicht die Zukunft verbauen und müssen uns vor einer konkurrierenden Nutzung vorsorglich schützen“, hatte Heckl damals gesagt.

Auf die Sorgen der Bürger eingehen

Im Mai dieses Jahres schließlich beschloss der Gemeinderat, eine Bürgerversammlung zu veranstalten – nachdem in der Bevölkerung Stimmen gegen die Umfahrung laut geworden waren. In zwei Briefen ans Rathaus war von Lärmbelästigung und einer Zerstörung schützenswerter Lebensräume die Rede gewesen. Über diese Befürchtungen wollte das Gremium nicht einfach hinweggehen. Zumal eines der Schreiben von 87 Bürgern mit Unterschrift unterstützt wurde.

(dm)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare