+
Neun Tage strömt jetzt das Bier im Festzelt. Bürgermeister Josef Heckl hat das am Freitagabend mit seinen spritzigen Schlägen irgendwie möglich gemacht.

Volksfest in Mammendorf eröffnet

O’zapft is mit vier spritzigen Schlägen

Mit vier Schlägen und dem tradionellen Ruf „O’zapft is“ hat Bürgermeister Josef Heckl am Freitagabend das Mammendorfer Volksfest eröffnet.

Mammendorf– In den nächsten vier der insgesamt noch neun Tage ist viel am und rund um das Mammendorfer Volksfest geboten. Am Samstag, 20. Mai, beginnt um 8 Uhr ein Stockschützen-Turnier (am Sportplatz) und um 9 Uhr ein Basketball-Turnier in der Mehrzweckhalle. Das Festzelt ist ab 11.30 Uhr geöffnet. Ab 16 Uhr kicken die Mammendorfer gegen die Maisacher am Jahnweg. Die Showband „Rock Station“ spielt ab 19 Uhr im Zelt. Am Sonntag, 21. Mai, startet um 9 Uhr der Bulldog-Oldtimertreff, ab 10 Uhr ist Weißwurstfrühstück im Zelt mit Musik, ab 18 Uhr spielt dort die Jiri-Mares-Band.

Der große Kabarettabend mit „Knödl & Kraut“ geht am Montag, 22. Mai, über die Bühne. An der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro. Seniorentag ist am Dienstag, 23. Mai, ab 12 Uhr. Gegen 14 Uhr tritt der Nachwuchs der Moasawinkler auf, gegen 15 Uhr die Sporttanzgruppe. Abends ab 19 Uhr sorgt der Musikverein Althegnenberg für Unterhaltung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare