1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Mammendorf

Wasserleitungen werden durchgespült

Erstellt:

Kommentare

Leitungswasser
Leitungswasser © dpa / Roland Weihrauch

In Mammendorf müssen ab Dienstag, 6. Dezember, umfangreiche Rohrnetzspülungen durchgeführt werden. Wie Bürgermeister Josef Heckl mitteilt, sollen dadurch Ablagerungen in den Trinkwasserleitungen entfernt werden.

Mammendorf –

Die Spülmaßnahme dient laut Mitteilung aus dem Rathaus der Trinkwasserqualität. Bei den Abnehmern kann es durch die Aktion, die bis einschließlich Donnerstag, 8. Dezember, dauert, zu Beeinträchtigungen der Wasserversorgung kommen: zu Druckmangel und Trübung (Färbung) durch die gelösten Ablagerungen.

Die Ablagerungen seien gesundheitlich und hygienisch in der Regel vollkommen unbedenklich, heißt es. Sie bestehen meist aus Eisen, Mangan oder auch Korrosionsrückständen.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen FFB-Newsletter.)

Während der Spülung werden kurzzeitig trinkwasserzugelassene Zusätze wie Gas- oder Luftgemische eingesetzt, um die Ablagerungen besser zu lösen. Diese sind unbedenklich, können aber in der hausinternen Installation zu Störungen führen. In den ersten rund 50 bis 100 Meter nach der Zugabestelle können kleinere Gasblasen in den Hausanschluss gelangen, danach ist das Gemisch in der Regel so gelöst wie beispielsweise in einem Medium-Mineralwasser und wird daher nicht weiter wahrgenommen.

Die Verbraucher sollten sich vor Start der Spülung Wasser für ihren Bedarf abfüllen, zum Beispiel zum Kochen. Während der Spülung sollte möglichst kein oder wenig Wasser aus der Leitung entnommen werden. Wäsche sollte nicht gewaschen, Aquarien nicht aufgefüllt werden. Auch nach Abschluss der Arbeiten kann eine kurzzeitige, jedoch gesundheitlich unbedenkliche Trübung des Wassers eintreten. Rückfragen sind möglich bei Wasserwart Franz Gebhard unter Telefon (01 60) 97 00 28 51 oder per E-Mail an wasserwart@ gemeinde-mammendorf.de.

Gespült wird an den drei Tagen von 8 bis 16 Uhr. Am Dienstag sind dran die Bereiche von der Jesenwanger Straße 10 bis zur Bundesstraße 2, von der B 2 in der Ortsmitte bis Peretshofen und umliegende Straßen sowie ganz Peretshofen; am Mittwoch B 2 Mitte bis Bahnhofstraße, die Bahnhof-, Michael-Aumüller-, Grotten-, Thomas-Führer-Straße und umliegende Straßen; am Donnerstag Thomas-Führer- und Bahnhofstraße, Nannhofen und umliegende Straßen.  zag

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie auf Merkur.de/Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Kommentare