+
Ein Regionalexpress hat einen jungen Mann aus dem Landkreis erfasst.

Grenzenloser Leichtsinn

Mann von Zug erfasst

Grenzenloser Leichtsinn ist einem 22-Jährigen aus dem Landkreis zum Verhängnis geworden.

Landkreis - Der junge Mann wollte am frühen Samstagmorgen die Gleise in der Nähe des S-Bahnhofs Westkreuz in München überqueren. Dabei bemerkte er offenbar nicht, dass sich ein Regionalexpress näherte. Dessen Fahrer leitete noch eine Notbremsung ein. Er konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Triebkopf des Zuges den 22-Jährigen erfasste. Durch den Aufprall wurde der junge Mann zu Boden geschleudert, teilt die Münchner Polizei mit. Der 22-Jährige wurde schwer verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Lokführer erlitt offenbar einen Schock und wurde vor Ort durch ein Kriseninterventionsteam betreut. Während der Unfallaufnahme musste der Bahnbetrieb auf allen vier Gleisen eingestellt werden. Deshalb ging zwischen 5.50 Uhr und 7.10 Uhr nichts mehr im Bahnverkehr Richtung Germering und Starnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wasserrohrbrüche gestoppt: Rückgang von 40 auf einen
Die hohen Investitionen in das Wasserleitungsnetz von Kottgeisering zeigen Wirkung: Die Anzahl der Wasserrohrbrüche ist innerhalb von zwei Jahren von 40 auf nurmehr …
Wasserrohrbrüche gestoppt: Rückgang von 40 auf einen
Maisacher SPD mit neuer Kraft
Überraschungen bei der Maisacher SPD: Zwei aktuelle Gemeinderatsmitglieder treten am 15. März 2020 nicht mehr an. Dafür gibt es einen Bürgermeisterkandidaten: Peter …
Maisacher SPD mit neuer Kraft
Randalierer werfen Straßenlaterne um
In der Nacht auf Samstag ist an der Waxensteinstraße in Gröbenzell von Randalierern eine Straßenlaterne umgeworfen worden.
Randalierer werfen Straßenlaterne um
Radfahrer bei Unfall verletzt
Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ist es am Samstag gegen 12.15 Uhr an der Alpenstraße gekommen.
Radfahrer bei Unfall verletzt

Kommentare