+
Marlene Plapperer war auch im Förderverein des Museums tätig.

15 Jahre Gäste bewirtet

Sie nimmt Abschied vom Jexhof

Schöngeising – Viele Besucher kennen sie, denn Marlene Plapperer war lange in der Jexhof-Wirtschaft tätig.

15 Jahre stand sie am Tresen und bediente die Besucher. Damit ist nun Schluss. Sehen wird man sie aber auch in Zukunft auf dem Jexhof.

Vier verschiedene Wirte hat die Fürstenfeldbruckerin während ihrer Zeit beim Jexhof erlebt. 2001 brachte sie eine Freundin, die damals selbst die Gastronomie betrieb, zu ihrem Job im Bauernhofmuseum. Egal, wer die Jexhof-Wirtschaft übernahm, Marlene Plapperer blieb einfach. Nun nimmt sie Abschied: „Es war eine schöne Zeit, aber jetzt reicht es“, sagt Plapperer. So ziemlich jeden Sonn- und Feiertag hatte sie auf dem Jexhof gearbeitet. Nun freut sie sich darauf, dass sie die freien Tage wieder für sich hat. Zudem geht der Mann der 57-Jährigen nächstes Jahr in Rente.

Plapperer war nicht nur in der Bewirtung der Besucher tätig, sondern engagierte sich auch im Förderverein des Landkreis-Museums. Vier Jahre lang saß sie im Beirat. Auch das wird bald ein Ende haben, bei den Neuwahlen nächstes Jahr lässt sie sich nicht mehr aufstellen.

Ganz verabschieden wird sich Marlene Plapperer vom Jexhof aber nicht. Sie wird privat ab und zu vorbeischauen. Außerdem werde sie sich auch in Zukunft am Jexhof bei Veranstaltungen nützlich machen: „Ich helfe gerne mit, zum Beispiel bei Erntedank oder der Maiandacht.“

Fabian Dilger   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
OB-Wahl in Fürstenfeldbruck: In letzter Sekunde auf die Kandidatenliste
Zwei Kandidaten haben es geschafft, einer nicht: Florian Weber (30, Die Partei) und Elisabeth Staffler (50, Leben in Bruck) dürfen bei der OB-Wahl als Kandidaten …
OB-Wahl in Fürstenfeldbruck: In letzter Sekunde auf die Kandidatenliste
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Regina Rauchmann und Roland Tränkl aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt von Töchterlein Mia Sophie. Bei ihrer Geburt wog das zarte Mäderl 2250 Gramm und war …
Mia Sophie aus Fürstenfeldbruck
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten
Fürstenfeldbruck - Endspurt im Rennen um die OB-Kandidatur in Bruck am Montagvormittag: Nach Florian Weber hat es auch Elisabeth Staffler geschafft, die nötigen 215 …
Lutzeier gescheitert - Staffler darf bei OB-Wahl antreten

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare