+
Marlene Plapperer war auch im Förderverein des Museums tätig.

15 Jahre Gäste bewirtet

Sie nimmt Abschied vom Jexhof

Schöngeising – Viele Besucher kennen sie, denn Marlene Plapperer war lange in der Jexhof-Wirtschaft tätig.

15 Jahre stand sie am Tresen und bediente die Besucher. Damit ist nun Schluss. Sehen wird man sie aber auch in Zukunft auf dem Jexhof.

Vier verschiedene Wirte hat die Fürstenfeldbruckerin während ihrer Zeit beim Jexhof erlebt. 2001 brachte sie eine Freundin, die damals selbst die Gastronomie betrieb, zu ihrem Job im Bauernhofmuseum. Egal, wer die Jexhof-Wirtschaft übernahm, Marlene Plapperer blieb einfach. Nun nimmt sie Abschied: „Es war eine schöne Zeit, aber jetzt reicht es“, sagt Plapperer. So ziemlich jeden Sonn- und Feiertag hatte sie auf dem Jexhof gearbeitet. Nun freut sie sich darauf, dass sie die freien Tage wieder für sich hat. Zudem geht der Mann der 57-Jährigen nächstes Jahr in Rente.

Plapperer war nicht nur in der Bewirtung der Besucher tätig, sondern engagierte sich auch im Förderverein des Landkreis-Museums. Vier Jahre lang saß sie im Beirat. Auch das wird bald ein Ende haben, bei den Neuwahlen nächstes Jahr lässt sie sich nicht mehr aufstellen.

Ganz verabschieden wird sich Marlene Plapperer vom Jexhof aber nicht. Sie wird privat ab und zu vorbeischauen. Außerdem werde sie sich auch in Zukunft am Jexhof bei Veranstaltungen nützlich machen: „Ich helfe gerne mit, zum Beispiel bei Erntedank oder der Maiandacht.“

Fabian Dilger   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Auf dem Fußmarsch vom S-Bahnhof Germering-Harthaus nach Hause wurde ein Puchheimer (18) am frühen Dienstagmorgen von drei Männern beraubt. Sie schlugen ihn auch.
18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Was ist einfacher? Als Deutscher finnischen Tango zu tanzen oder als Finne zu jodeln? Beim Festnachmittag des Deutsch-Finnischen Clubs Puchheim zum zehnjährigen Bestehen …
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Vor fast 40 Jahren haben die Eheleute Adelheid und Klaus Lindner mit Fürstenfeldbruck einen festen Wohnort gefunden. Eine noch längere Konstante ist ihre Ehe.
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt
Mitten in Fürstenfeldbruck ist ein Mann am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war mit seinem sechs Monate alten Baby unterwegs. 
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt

Kommentare