Massig Leergut an Bord: Trolley-Trouble an Tanke

Puchheim - Sie rollten einen Einkaufstrolley voller Flaschen zur Tankstelle und wurden wegen der großen Menge an Leergut abgewiesen.

Statt sich aber friedlich wieder zu trollen, griffen die Jugendlichen den Tankwart und Kunden an.

Die jungen Leute rollten den Wagen in der Nacht auf Sonntag um 1.45 Uhr von der Allinger- über die die Eichenauer Straße zur Shell-Tankstelle. Das Leergut wollten sie zu Bargeld machen.

Der Tankwart aber nahm nicht alles an. Da beschimpften die Jugendlichen den Mann und einige Kunden wüst und pöbelten sie an.

Anschließend warfen sie auf der an der Eichenauer Straße die restlichen Flaschen auf den Boden. Zurück blieb ein Scherbenmeer. Zeugen, die Angaben zu den Jugendlichen machen können, werden gebeten bei der zuständigen Polizei in Gröbenzell zu melden, Telefon (0 81 42) 5 95 20 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Erst kam Corona, dann wurde der Boden im Proberaum durch einen Wasserschaden zerstört. Doch jetzt können die Musiker wieder durchstarten.
Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Nach 17 Jahren muss die Cafeteria im Landratsamt Ende September ihren Betrieb einstellen. Grund dafür sind die durch die Corona-Krise entstandenen finanziellen Einbußen.
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Diese kleine Kamera kann Leben retten
Die Stadt hat zehn Großfahrzeuge des Bauhofs und der Freiwilligen Feuerwehren mit Abbiege-Assistenz-Systemen ausgestattet. Das soll mithelfen, Unfälle zu vermeiden.
Diese kleine Kamera kann Leben retten
Darum wurde der Zebrastreifen verlegt
Nanu, was ist denn hier passiert – ein doppelter Zebrastreifen? Das fragen sich derzeit die Gernlindner, wenn sie die Graf-Toerring-Straße auf Höhe der Sparkasse …
Darum wurde der Zebrastreifen verlegt

Kommentare