Dach am nördlichen Bereich

Olching fordert: Mehr Service für Bahnsteig

Olching – Bürgermeister Andreas Magg fordert von der Bahn zum wiederholten Mal einen Ausbau des Zugangsbereichs Nord am S-Bahnhof Olching.

Bereits vor Jahren hatte der Rathauschef darauf hingewiesen, dass immer mehr Bürger den nördlichen Zugang zum Bahnsteig benutzen und dieser Entwicklung Rechnung getragen werden müsse, in dem man seitens der Bahn mehr Service anbietet.

So fehlt laut Magg in diesem Bereich ein Fahrkartenautomat genauso wie überdachte Wartezonen. „Wer die Situation vor Ort kennt, der wird feststellen, dass mittlerweile genauso viele Fahrgäste den nördlichen Aufgang nutzen, wie den Hauptzugang von der Bahnhofstraße“, so Magg. „Diese Fahrgäste im Regen stehen zu lassen, muss ein Ende haben.“

Der nördliche Aufgang werde von Nutzern des großen Park-and-Ride-Platzes genauso gebraucht wie von der stetig wachsenden Bevölkerung aus den nördlichen Bereichen der Stadt. Fahrkarten könnten jedoch bislang nur an einem Automaten auf dem Bahnsteig gekauft werden, der sich im vorderen Teil befindet. Eine Überdachung existiert ebenfalls nur in diesem Bereich.

In einem Schreiben fordert Magg die Bahn deshalb auf, ihre Fahrgäste als Kunden zu behandeln und wie bei anderen S-Bahnhöfen, an denen zwei Zugänge vorhanden sind, an beiden Zugangsseiten Fahrkartenautomaten und Überdachungen zu errichten. Der bisher von den Bahn-Verantwortlichen vorgetragene Grund, dass auf der Nordseite deutlich weniger Fahrgäste zusteigen würden, sei spätestens seit der Fertigstellung der Baugebiete nördlich der Bahn nicht mehr aktuell.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschliches Fehlverhalten und Schnee: Viermal hat’s gekracht
Die winterlichen Straßenverhältnisse und menschliches Fehlverhalten haben der Olchinger Polizei ein unruhiges Wochenende beschert. Zweimal krachte es dabei auf der B 471.
Menschliches Fehlverhalten und Schnee: Viermal hat’s gekracht
Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Jedes Jahr werden engagierte Bürger von der Stadt ausgezeichnet – heuer wurden auch Gabriele und Linus Münster geehrt. Sie sind ehrenamtlich beim Sozialverband VdK tätig.
Ehepaar von Stadt ausgezeichnet
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Der Wald muss umgebaut und verjüngt werden: Das hat der neue Chef des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), Günter Biermayer, in der Jahresversammlung …
Klimawandel: Forst muss umgebaut werden
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur
Nur wenige wissen, dass in Kottgeisering ein Nobelpreisträger lebt. Gerd Binnig, heute 70 Jahre alt, gelang 1986 mit der Erfindung des Rastertunnelmikroskops ein …
Nobelpreisträger erforscht weiter die Natur

Kommentare