+
Der Crash bei Mammendorf

Am Montag

Mehrere Crashs im Schneegestöber

Fürstenfeldbruck - Nach den Schneefällen am Montagabend ist es im Landkreis zu einigen Unfällen gekommen. Dabei entstand Sachschaden.

Auf schneeglatter Straße kam am Montag um 19.20 Uhr eine 20-Jährige mit ihrem VW Up auf der B2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ins Schlingern. Der Wagen stellte sich quer. Der nachfolgende Autofahrer (26) konnte nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht, um Verletzungen auszuschließen. Der Mann blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf ungefähr 7000 Euro.

Bei Aufkirchen verlor eine 21-jährige ohne Fremdeinwirkung auf der FFB 1 bei Stefansberg die Kontrolle über ihren Mitsubishi. Sie rutschte mit ihrem Wagen in einen Acker. Der Landwirt machte keinen Schaden geltend. Auch der Frau ist nichts passiert.

In Jesenwang touchierte der Fahrer eines Schneeräumers (52) mit seinem Gefährt ein geparktes Auto. Es gab keine Verletzten. Der Schaden wird auf etwa 100 Euro beziffert.

Gegen 20 Uhr war es, als ein 20-Jähriger beim Abfahren von der B 471 bei Schöngeising die Gewalt über seinen VW Golf verlor. Das Auto drehte sich und krachte in eine Verkehrsinsel. Der Schaden am Auto wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zu schnell unterwegs war ein 21-Jähriger auf ebenfalls schneeglatter Fahrbahn um 19.50 Uhr auf der B2 bei Puchheim. Der 21-Jährige geriet mit seinem Wagen ins Schlingern, versuchte gegenzulenken und krachte gegen die Leitplanke. Sachschaden hier: rund 5000 Euro. Laut Polizei musste der Renault Modus des jungen Mannes abgeschleppt werden.

Auf der B2 Richtung Puchheim kam gegen 22.20 Uhr eine 74-Jährige von der Fahrbahn ab. Als Grund wurde die rutschige Fahrbahn angeführt. Etwa 300 Meter vor der Einfahrt Puchheim stürzte die Frau von Fürstenfeldbruck kommend mit ihrem Golf Variant in einen Graben. Es entstand kein zu beziffernder Schaden. Die Fahrerin ist unverletzt mit dem Schrecken davongekommen. (mid)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare