Norbert SeidlDer Bürgermeister sprach von einer stolzen Zahl.

In Puchheim

Millionenbau für Kinder und Personal

Puchheim - Die Stadt investiert in die Kinderbetreuung: Über 6,6 Millionen Euro kostet das neue Kinderhaus im Wohnpark Roggenstein.

Puchheim – Roggenstein kosten. Das Gebäude soll vier Kindergarten- und einer Krippengruppe Platz bieten. Das macht aber nur einen Teil der Kosten aus. Denn im zweiten Stock und unter dem Dach entstehen Wohnungen für das Personal und andere Bedienstete der Kommune. Der Ausschuss für städtische Bauten winkte das Projekt jetzt einstimmig durch, das letzte Wort hat der Stadtrat.

Einige Fragen wurden im Ausschuss dennoch laut. So wird für die insgesamt neun Parteien, die in fünf Appartements, zwei Zwei- und zwei Drei-Zimmer-Wohnungen leben werden, laut Bauordnung ein eigener kleiner Spielplatz notwendig sein. Dieser soll allerdings in Einfachst-Ausführung (mit Sandkasten, Balancierbalken und zwei Sitzbänken) errichtet werden. Für die Kinder, die dann tatsächlich auch im Haus leben, wird eine Vereinbarung mit dem künftigen, noch nicht bekannten Träger der Tagesstätte angestrebt. Zumindest außerhalb der Öffnungszeiten könnten die Kinderhaus-Außenanlagen mitgenutzt werden.

Für Verwunderung sorgten auch die großzügigen Dachterrassen und Laubengänge in den Obergeschossen. Zumindest für das Dachgeschoss, das nicht als Vollgeschoss gilt, braucht es aber einen gewissen Anteil von Nebenflächen.

Außerdem sind die Wohnungen und Appartements zwar barrierefrei, aber nicht rollstuhlgerecht. Auch auf Badewannen wird verzichtet. Dies sei eben der Preis dafür, dass man viele Wohnungen schaffe, sagte Seidl. (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Baufirmen haben für den geplanten Kreisel an der Ganghofer-/Estinger Straße bei Gernlinden Höchstpreise aufgerufen. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
 Der Bürgerstadl wird für die Gemeinde zunehmend zum Draufzahlgeschäft. Das geht aus dem Jahresabschluss 2015 hervor, der dem Gemeinderat nun vorgelegt wurde. 
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler
Angekündigt war es als Chansonabend. Aber es war viel mehr als das. 
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler

Kommentare